| | Kommentare deaktiviert für Kreativ in Wiesbaden – so geht das: Der sensor-Samstagabend-Überblick

Kreativ in Wiesbaden – so geht das: Der sensor-Samstagabend-Überblick

edbanga_schnittpunkt

“Kreativ in Wiesbaden – (wie) geht das?” war letzten Sonntag die Frage bei der Premiere von “Der visionäre Frühschoppen” von sensor und Walhalla. “Kreativ in Wiesbaden- so geht das!” ließe sich der heutige Samstagabend überschreiben. Da geht einiges. Was genau, verrät Euch dieser Überblick.

“Leben in der Bar, schlafen kann ich wenn ich tot bin, verliebt bin ich sowieso. Ich sag Mikrokosmos, hallo!” Mit diesen Zeilen der Lassie Singers rechtfertigt das WAKKER am Wallufer Platz, heute ab 19 Uhr zu “Bar Aperto” zu bitten. Und schiebt noch folgende Weisheit hinterher: “Jetzt werden die Tage wieder kürzer…aber dafür die Nächte länger!!” Wie wahr.

alessia_heimathafen

Ein IndiePop-Konzert mit anschließender Feierei ist ab 19 Uhr im heimathafen in der Karlstraße 22 / Ecke Adelheidstraße angesagt.  ALESSIA ist  eine Band aus Wiesbaden + Mainz mit wunderbar akustisch-elektronischen Klängen.  Die vier Musiker aus unterschiedlichen Backgrounds schaffen eine Mischung akustisch-elektronischer Klangwelten, die in sphärischen Sounds schweben und von erdigen Rhythmen getragen werden. Sie machen “Musik von Herzen. Daraus, darüber, darunter und dahinter.” Die Band präsentiert englischsprachigen Indie-Pop, der neben detailverliebten Elementen aus Folk, Jazz und Pop von einer gewaltigen Portion Freude an der Musik inspiriert ist. Nach dem Konzert geht der Hut rum (aka: Künstlersozialkasse). Und dann: Drinks&Laughter.

artmeetsmusic

“Art meets Music” ab 19 Uhr im Kontext Wiesbaden bei der Veranstaltung des “Kollektiv Wiesbaden”, einem – Überraschung! – Kollektiv von Musikern und Künstlern, das einiges vorhat und unserem Eindruck nach gut angeht.

Um 19 Uhr beginnt die Ausstellungseröffnung im Schnittpunkt Friseur & Galerie in der Westendstraße 12. Neue Bilder von ED BAGA (Foto oben) werden die Wände vom Schnittpunkt schmücken, bewundern werden diese freundliche Gäste, die sich zudem an der Musik von Monsieur Leroc und an Tannenzäpfle erfreuen.

qomendium

Eine Stunde später ab 20 Uhr öffnen sich direkt gegenüber in der Westendstraße 11 die Türen des erst kürzlich eröffneten und vielleicht aktuell coolsten Stores Wiesbadens. Mit Qompendium Work Shop hat Kimberly Lloyd einen großartigen Concept Store eröffnet, der unserer Stadt mal wieder eine kräftige Ladung Großstadtfeeling verpasst. Stilsicher wählt Kimberly weltweit für ihr Sortiment das aus, was Ihr sonst weit und breit sicher nicht findet, was Ihr eigentlich auch gar nicht braucht – aber, wenn Ihr es erstmal seht, einfach so gut gebrauchen könnt. Genial. Wer sich den großformatigen “Bruce Willis by Deborah Feingold” nicht leisten kann, findet garantiert Kleinigkeiten. Erfrischt werden die Gäste der heutigen “Fall/Winter 13/14”-Präsentation mit Weinen von Balthasar Ress und Wasser von Aqua Monaco.

So, und nach so viel Getränken und Gesprächen und Eindrücken wird es Zeit, sich zu bewegen! “Funk im Fuss mit Kranich” startet um 22 Uhr im Schweinefuss am Kaiser-Friedrich-Ring, “Der Räuber und der Prinz” zur gleichen Zeit im Chopan in der Bleichstraße.

herrflegtauf

Und um 23 Uhr gehen die Türen des Kulturpalast in der Saalgasse auf zur “eXtraOrdinary” feat. Herr F. legt auf und I Can´t Dance. Tanzen könnt Ihr da natürlich, zu Indie zum Beispiel, aber man kann nie wissen, was die Herren sonst noch so aus ihren Koffern ziehen.

(Wo) seid Ihr heute unterwegs?

(dif)