| | Kommentieren

„Mit Freunden Gutes tun“: Party für die Obdachlosenhilfe „Adler & Friends“ – Teestube bittet um Winterspenden

Die Non-Profit-Organisation „Obdachlosenhilfe Adler & Friends Wiesbaden“ unterstützt die Teestube Wiesbaden. In enger Abstimmung mit dem Leiter der Teestube helfen sie bei erforderlichen Renovierungen, beim Kauf von Medikamenten, Hygieneartikeln und vielem mehr. Die Altstadt-Bar „Lenz Genuine Drinks“ lädt unter dem Motto „Lenz & Friends – Mit Freunden Gutes tun!“ am 23. November ab 19 Uhr in die Wagemannstraße ein.

An dem besonderen Partyabend in der Bar von Sascha Lenz, der sich selbst bei „Adler & Friends“ engagiert, sind jede Menge Special Guests dabei, wie Jan Forsberg und Dominik Mohr an der Bar und DJ Daniel Eduardo. Jeweils 1 Euro jedes Drinks kommen der „Obdachlosenhilfe Adler & Friends Wiesbaden“ zu Gute. Zusätzlich freut sich eine Spendenbox über reichlich Streicheleinheiten.

Eintracht-Fans kochen regelmäßig für Obdachlose

Einmal im Monat wird unter dem Dach von „Adler & Friends“ auch für die Obdachlosen gekocht und ihnen ein gesundes, ausgewogenes Essen angeboten. Ein solcher „Kochdonnerstag“ kostet die Engagierten im Schnitt 150,00 Euro: „Dies sind die Kosten für den Wareneinsatz, alle Leute, welche uns helfen, arbeiten Ehrenamtlich und somit fallen hier keinerlei Kosten an.“ Darüber hinaus organisieren „Adler & Friends“ Sommer- und Weihnachtsfeste in der Teestube. Da, wie der Name bereits erahnen lässt, das Herz der „Adler & Friends“ für Eintracht Frankfurt schlägt,  lädt die Obdachlosenhilfe – wann immer möglich – Obdachlose zum Fußball ein. Insofern ist sie natürlich auf finanzielle Unterstützung angewiesen und freut sich über jeden Cent.

Teestube bittet um Spenden für kalte Jahreszeit

Die Teestube selbst hat übrigens mit Einzug der kalten Jahreszeit wieder besonderen Bedarf an – Schlafsäcken, – Herrenunterwäsche, – Suppenteller & Suppenlöffel und
– ganz ganz dringend Bettlaken für das Biwak, gerne Spann- oder normale Bettücher für Einzelbetten.
Wer helfen kann und möchte, darf Sachspenden gerne während unserer Öffnungszeiten in der Dotzheimer Straße 9 abgeben: Mo. – Do.: 8:00 – 16:00 Uhr, Fr.: 8:00 – 14:00 Uhr.

Wiesbadener Winterregelung für Obdachlose

Seit dem 15. November gilt in Wiesbaden auch wieder die seit vielen Jahren praktizierte sogenannte Winterregelung. „Damit können obdachlose Menschen auch dann in den Unterkünften wie zum Beispiel der Heilsarmee übernachten, wenn sie dem Grunde nach keine Sozialhilfeansprüche haben“, erklärt Sozialdezernent Christoph Manjura. Hilfesuchende können sich niederschwellig in der Teestube in der Dotzheimer Straße melden. Von dort erfolgt im Anschluss unbürokratisch die notwendige Anmeldung über das Amt bei der Heilsarmee. Das Männerwohnheim verfügt über 230 Plätze, das Frauenwohnheim hat 45 Plätze und die Teestube hat im Biwak zwölf Plätze. In den Notunterkünften der Wohnungsnotfallhilfe des Amtes für Soziale Arbeit gibt es rund 140 Plätze. In den letzten Jahren wurden nach Angaben der Stadt in Wiesbaden regelmäßig zwischen 50 und 70 Menschen über die sogenannte Winterregelung untergebracht.

www.adler-friends.de

Hier geht es zum 2×5-Interview mit dem Leiter der Teestube Wiesbaden, Matthias Röhrig.

(sun/Foto: Veranstalter)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.