| | Kommentare deaktiviert für Paukenschlag zum Wochenende: Schlachthof muss Räucherkammer zum 1. November schließen

Paukenschlag zum Wochenende: Schlachthof muss Räucherkammer zum 1. November schließen

 

Ein schwerer – hoffentlich nur zwischenzeitlicher-  Schlag und eine heftige Euphoriebremse für den Schlachthof und seine Fans: Die Räucherkammer muss auf Geheiß zuständiger städtischer Ämter zum 1. November geschlossen werden, dort bereits geplante Veranstaltungen entfallen, wenn kurzfristig keine alternativen Spielstätten gefunden werden. Die Nachricht platzt mitten hinein in die Vorfreude auf die Eröffnung der neuen großen Schlachthof-Halle, mit der endlich wieder (auch wirtschaftliche) Normalität rund um das Aushängeschild Wiesbadener Konzertkultur einkehren sollte. Stattdessen heißt es jetzt wieder Bangen, Umplanen, Improvisieren.

“Aufgrund des geringen räumlichen Abstandes zwischen der neu erstellten Halle und der „alten Gebäude“ wurde die parallele Nutzung beider Spielstätten intensiv auf Sicherheitsbelange überprüft. Dabei wurden Mängel im alten Gebäude festgestellt”, heißt es in einer soeben veröffentlichten offiziellen Mitteilung des Schlachthofs: “Da die Räucherkammer erst im Sommer 2014 in den noch auszubauenden alten Wasserturm umziehen wird, müssen die Mängel umgehend behoben werden. Aus diesem Grund wird die Räucherkammer zum 1.November geschlossen.” Nach bisherigem Stand sollte die Räucherkammer so lange genutzt und bespielt werden, bis der Umzug ins neue Domizil im  Wasserturm Wirklichkeit wird. Würde die Räucherkammer für diesen langen Zeitraum als Spielstätte ausfallen, hätte das schwerwiegende Folgen sowohl für die wirtschaftliche Lage des Schlachthofs wie auch für das Kultur-, Konzert- und Veranstaltungsleben der Stadt.

Bis zum 1. November finden alle Räucherkammer-Veranstaltungen wie geplant statt. Die neue Schlachthof-Halle eröffnet am 16. November (Frau Doktor Konzert und Eröffnungsparty) und wird ab dann allein in den ersten Wochen diverse Highlights, wie Calexico, Deichkind (schon ausverkauft), Interstellar Overdrive, Parkway Drive, The Hives und Frittenbude bereithalten. “Wir hoffen die Räucherkammer bereits im Dezember wieder bespielen zu können”, verbreiten die Schlachthof-Macher (Zweck-)Optimismus. Die angekündigten November-Veranstaltungen, Konzerte etwa von Turbostaat, Xiu Xiu oder Disco Ensemble ebenso wie Partys, werden an andere Spielorte – die derzeit mit Hochdruck gesucht werden – verlegt oder müssen entfallen: “Bitte checkt dazu unsere Veröffentlichungen im Programmheft oder der Homepage.” Die Planung weiterer Veranstaltungen in der Räucherkammer muss zwangsläufig bis auf weiteres gestoppt werden. (dif)  www.schlachthof-wiesbaden.de

Update 01: “Das Konzert von  Disco Ensemble/ Death Letters am 7.11. wird in das Kulturzentrum Das Rind nach Rüsselsheim verlegt. Karten behalten ihre Gültigkeit.”

Update 02: “Das Konzert von Turbostaat / Love A findet nun im Kulturpalast statt und ist somit nun ausverkauft.”