| | Kommentare deaktiviert für Plant heimathafen großen Wurf? Einladung zum Donnerstalk Spezial “In eigener Sache” macht neugierig

Plant heimathafen großen Wurf? Einladung zum Donnerstalk Spezial “In eigener Sache” macht neugierig

Eigentlich gibt es ja so ziemlich nichts, was nicht spannend ist am und im heimathafen Wiesbaden. Aber mit seiner ersten Einladung des neuen Jahres macht es der ganz besondere Wiesbaden-Ort ganz besonders spannend. Es ist die Einladung zum “Donnerstalk Spezial” an diesem Donnerstag, 12. Januar, um 19 Uhr. Und bei diesem geht es ausnahmsweise und aus gegebenem Anlass um: den heimathafen selbst! 2017 geht der heimathafen in sein fünftes Jahr – bitten zum Start in selbiges zum Donnerstalk Spezial unter dem Titel: “In eigener Sache: Die heimathafen-Vision für Wiesbaden gestern, heute und morgen”. heimathafen Co-Gründer Dominik Hofmann (hier in der Mitte eines Anfangstage-Archivbilds zusammen mit Sabrina Hofmann und Abi von Schnurbein) wird mit den Besuchern eine Zeitreise machen – von der ersten Begehung der Räume 2011 über den Coworking-Start 2012, die Café-Eröffnung 2013 bis ins Jahr 2017. Und er wird den ein oder anderen Blick in die Zukunft werfen. “Wer weiß: Vielleicht haben wir ja einen großen Wurf vor?!”, heißt es geheimnisvoll in der Ankündigung: “Eines merken wir nach vier Jahren: Es bleibt an der Zeit, sich weiterzuentwickeln. Und das im Austausch mit der Community, für die überhaupt erst angetreten sind. Wir glauben immer noch an unsere ursprüngliche Idee – aber wir haben auch neue Träume.” Welche das wohl sein werden? Kein Geheimnis machen die heimathäfler aus dieser Tatsache: “Wir würden uns freuen, euch als Wegbegleiter und Wegbereiter dabei zu haben.” Auch kein Geheimnis: Der heimathafen ist aus Wiesbaden nicht mehr wegzudenken. Aber vielleicht ist er künftig in und für Wiesbaden anders zu denken? Ab Donnerstag wissen wir mehr. (dif/Archivfoto Heinrich Völkel und Andrea Diefenbach)