| | 1 Kommentar

see-Conference mit Volker Schlöndorff: Oscar-Gewinner spricht über Storytelling und Überfluss der Bilder

schloendorff_seeconference_®JimRakete

 

Ein Oscar-Preisträger macht die Rednerliste komplett: Volker Schlöndorff wird am 18. April den Schlusspunkt der see-Conference setzen. Zum 10. Mal findet die see-Conference, mit sensor als Medienpartner, als eine der renommiertesten Design-Konferenzen im deutschsprachigen Raum statt. Volker Schlöndorff, der als Schlussredner auf der Schlachthof-Bühne, stehen wird ist wohl einer der bedeutendsten und international erfolgreichsten deutschen Filmemacher. Er besitzt eine ausgeprägte Vorliebe für Verfilmungen deutscher und internationaler Literaturklassiker. Für die Adaption des Grass-Romans “Die Blechtrommel” hat Volker Schlöndorff einen Oscar erhalten, für sein aktuelles Werk “Diplomatie” den César. Auf der see-Conference wird der gebürtige Wiesbadener Schlöndorff über Storytelling sprechen. Eine Disziplin, in der sich derzeit viele Kreative versuchen, und zu der er mit seinen über 30 Film- und Bühnenproduktionen dem Publikum wertvolle Erfahrungen weitergeben kann. Schlöndorff wird aber auch kritisch zu Qualität und Überfluss von Bildern in unserer veränderten Medienlandschaft sprechen. Weitere inspirierende Gedanken werden bei der see#10 Vor- und Querdenker wie Keynote-Speaker Harald Welzer, Teddy Cruz, Daisy Ginsberg, Van Bo Le-Mentzel, Francesco Franchi und Koichiro Tanaka auf die Bühne bringen.  www.see-conference.org (dif/ Foto Jim Rakete)

Ein Kommentar “see-Conference mit Volker Schlöndorff: Oscar-Gewinner spricht über Storytelling und Überfluss der Bilder

Comments are closed.