| | 1 Kommentar

Selmas sensor-#coronatagebuch – Tag 5: Blumen gibt´s gratis, Spielplatz ist Lava

Von Selma Unglaube (Text und Fotos).

Corona und die Folgen. Das Virus legt nun auch die Wiesbadener Welt lahm, zwingt zur Auszeit. Berufstätige Eltern stellt die Situation vor besondere Herausforderungen. Unsere Autorin wird in der nächsten Zeit in loser Folge im sensor-#coronatagebuch von ihren Erfahrungen als Mutter (Tochter 6, Sohn 12) im Home-Office berichten – und lädt ein zum Austausch. Heute: Gratis-Blumen, Drogeriemarkt-Hölle, Lava-Spielplatz.

Die erste Woche ist fast geschafft, auch wenn die Zeit vorher gefühlt schneller verging. In der Stadt herrscht nun regelrecht Sonntagsstimmung – die meisten Geschäfte sind geschlossen und halten sich an die Vorgaben. Holland Blumen am Karstadt hat, nachdem es am Vortag alle Blumen zu Sträußen gebunden und an ein Seniorenheim verschenkt hatte, Topfpflanzen zum gratis Mitnehmen vor die Tür gestellt. Zögerlich nehmen vereinzelt Passanten Pflanzen mit. Derweil ist in den Drogeriemärkten weiterhin die Hölle los. Schilder weisen die Kundschaft darauf hin, dass von allen Produkten nur noch drei Stück pro Kunde verkauft werden können.

Auch die Spielplätze sind nun verriegelt. Meine Tochter möchte sich trotzdem noch mal selbst vergewissern, also machen wir einen kurzen Spaziergang und kommen gerade am Sportplatz an, als vier junge Erwachsene über den Zaun auf den Basketballplatz klettern und ein Spiel beginnen. Wie auf Ansage erscheinen drei Grundschüler, die es nun den Erwachsenen nachmachen und ebenfalls über den Zaun springen. Irgendwie scheinen manche den Schuss nicht gehört zu haben.

Ich ärgere mich über die „Großen“, die mit ihrer Vergnügungssucht nicht nur eine Gefahr für alle darstellen und ein schlechtes Vorbild abgeben, sondern dass genau dieses Verhalten in anderen Orten bereits für die allseits gefürchteten Ausgangssperren gesorgt hat. Immerhin ist der benachbarte Kinderspielplatz menschenleer. Und damit bei uns niemand auf dumme Gedanken kommt, erkläre ich, „der Spielplatz ist Lava“.

Frühere #coronatagebuch-Einträge hier.

Und ihr so? Postet eure Erfahrungen, Herausforderungen, Tipps und Lösungen gerne hier als Kommentar. 

Den regelmäßig aktualisierten sensor-Überblick über Auswirkungen der Coronakrise in Wiesbaden, über Neuigkeiten, Maßnahmen, Anordnungen, Empfehlungen, Schließungen, Services und mehr findet ihr hier.

#coronawiesbaden #coronaviruswiesbaden #coronatagebuch

Ein Kommentar “Selmas sensor-#coronatagebuch – Tag 5: Blumen gibt´s gratis, Spielplatz ist Lava

  1. ❤💜❤

    Spielplätze sind Lava
    Liebe Selma

    ich feiere dich –

    Für deine tolle und unaufgeregte und dennoch spannende Schreibweise genauso wie du als Mutter die Situation mit den Kids handhabst.
    Danke dass du deine Gedanken und dein Tagebuch mit uns teilst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.