| | 1 Kommentar

sensor-Wochenendfahrplan: Open-Air-Theater, Draußen-Konzerte, Kino & Tanzen unter freiem Himmel

                                                                                         Von Selma Unglaube und Samira Schwarz. Fotos Veranstalter.   

Reklame

Open-Air ist das Stichwort für das erste August-Wochenende in Wiesbaden. Ob für Musik, Konzerte, Impro-Theater oder Open-Air Kino – das leicht abgekühlte Wetter und die Veranstaltungen kennen nur eins: Raus!

 

///FREITAG///

Letzte Chance: Ausstellung „Mary Bauermeister / Zuvielisation“ in der Humorkirche Erbenheim. „Zu viel, zu viel, zu viel“: Laut Mary Bauermeister leben die Menschen in einer „Zuvielisation“. Die großformatige Rauminstallation Zuvielisation der Künstlerin steht im Zentrum der gleichnamigen Satellitenausstellung des Nassauischen Kunstvereins Wiesbaden in der Humorkirche des Sammlerehepaars Ute und Michael Berger in Wiesbaden-Erbenheim. Freitag bis Sonntag, jeweils von 11 bis 18 Uhr.

Abklatsch-Ladentag. Gegenüber vom Café Klatsch hat das „Abklatsch“ als „Raum für Kunst, Kultur und Politik“ in der Eltviller Straße 9 eröffnet –  laut Eigenbeschreibung ein Freiraum für alle, die Lust haben sich mit gesellschaftlichen Fragen auseinanderzusetzen, und so eine Kultur des Miteinanders in unserer Stadt zu stärken: „Jetzt wollen wir den kleinen Raum mit Leben füllen, zum Teilhaben einladen und vielseitig nutzbar machen.“  Jeden Freitag von 14 bis 18 Uhr.

Tourist Information – Führung: Neroberg mit allen Sinnen genießen – Wein & mehr. Beim traumhaften Blick über Wiesbaden können die Besucher:innen sich zwei herrliche regionale Weine schmecken lassen. Treffpunkt: Löwenterrasse unterhalb der Bergstation der Nerobergbahn. Bis 30. September, jeweils freitags um 16 Uhr.

Sonnenberger Weinstand am Hofgartenplatz. Am Weinstand mit Blick auf die Burg Sonnenberg werden Rheingauer Weine des Winzers Manfred Bickelmaier aus Oestrich und alkoholfreie Getränke angeboten. Essen kann von den Geschäften rund um den Hofgartenplatz oder von zu Hause mitgebracht werden. Freitag und samstags, jeweils ab 16 Uhr.

Festival „Tropen Tango 2019“ in Wollmerscheid (in der Nähe der Loreley). Das Tropen Tango findet dieses Jahr bereits zum 13. Mal statt und bietet vom Freitag bis Sonntag einen bunten Mix aus Musik, Kultur, Party und Kreativem. Ausgelassen, abgedreht und bunt, egal ob in der Sonnenhitze bei Tag oder bei Neonlicht und Kunstnebel bei Nacht – es wird getanzt und Party gemacht! In den „Wollmerschied Highlands“ gibt es drei Tage „Subkultur auf acht Bühnen“. Dazu eine breite Palette an Kultur-Highlights. Das komplette Programm mit allen Infos und Line-Up findet sich hier, alle Infos zum Ticket-Kauf gibt es hier. Freitag bis Sonntag.

„Sounds in the Sun“ im Kulturpark. Musik, Sonne. Liegestühle. Performances und die längste Abendsonne Wiesbadens. Der Eintritt ist frei. Immer freitags, ab 17 Uhr.

„Wie im echten Leben“ im Murnau Filmtheater. Die renommierte Schriftstellerin Marianne arbeitet an einem neuen Buch. Sie will über die über die wenig beachtete Arbeiterschicht schreiben, jene Menschen, die gerade genug zum Überleben verdienen und doch die Welt am Laufen halten. Für ihre Recherche gibt sie sich im Jobcenter der rauen nordfranzösischen Hafenstadt Caen als arbeitslose, geschiedene Frau aus, die verzweifelt auf der Suche nach einem Job ist. Um 17.30 Uhr, samstags (OmU) um 20.15 Uhr.

Dotzheimer Kerb auf dem Pfarrer-Luja-Platz. Die Dotzheimer Kerb startet mit dem Bieranstich am Freitag, anschließend gibt es, wie an allen Tagen Live-Musik. Freitag ab 18 Uhr, samstags ab 15 Uhr, sonntags ab 12 Uhr.

KUZ Hinterhof Open Air, im KUZ Innenhof. Am ersten Augustwochenende 2019 sorgten die Shows mit Querbeat und Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi bei insgesamt knapp 3.800 Konzertbesuchern für Begeisterung im KUZ Innenhof. Dieses Jahr wird das Hinterhof Open Air weitergeführt mit großartigen Acts: Bühne frei für Faber am Sonntag und freitags für die Antilopen Gang & Fatoni! Freitag ab 18 Uhr, samstags ab 17 Uhr.

„Paradies Freudenberg“ auf Schloss Freudenberg. Jeden Freitag verwandelt sich der Waldkiosk in ein nächtliches Paradies. Sasha Indik aus Kyiv ist die Gastgeberin. Sie singt ukrainische Lieder und entführt die Besucher:innen zu einer kleinen Performance in den Wald. Eintritt frei. Um 19 Uhr.

sensor präsentiert: Rheingau Musik Festival – Orchester im Treppenhaus „Dark Room: Blindflug ins All“ im Fürst von Metternich Konzert-Kubus am Schloss Johannisberg. Bei ihrem Blindflug ins All lädt das Orchester im Treppenhaus am 5. August die Zuhörer:innen auf einen Hörtrip ein. Dabei wird die Geschichte mit Musik von Marko Nikodijević, Giovanni Sollima und Gustav Holst untermalt. Vor Beginn werden sie mit Schlafbrillen ausgestattet – durch das Ausschalten ihres Sehsinnes wird ihr Hörsinn für dieses besondere Klangerlebnis geschärft. Um 19 Uhr.

Rheingau Musik Festival: Mighty Oaks – „Mexico Live 2022“ im Kurpark. Ein paar Jahre nach der Jahrtausendwende führte der Zufall drei Musiker aus unterschiedlichen Ländern der Erde – Amerika, Italien und England – in Deutschland zusammen, die seitdem sehr erfolgreich gemeinsam Musik machen: Mighty Oaks. Die in Berlin ansässige Indie-Folk-Band schreibt ehrliche, authentische und gefühlvolle Songs, bei denen akustische Gitarren und Mandolinen im Zentrum ihres Sounds stehen. Um 19 Uhr.

Die sechs Suiten für Violoncello Solo von J.S.Bach in der Ringkirche. Der Cellist Manuel Fischer-Dieskau, Professor an der Hochschule für Musik der JGU Mainz und international renommierter Künstler, spielt die sechs Suiten für Violoncello Solo von Johann Sebastian Bach auf dem Barockcello. Freitag und samstags, jeweils um 19 Uhr.

sensor präsentiert – Sommerfestspiele Wiesbaden: „Hamlet“ im Burggarten Sonnenberg. Es fault im dänischen Lande. Alles hat einen doppelten Boden und doch kein Netz, wenn man fällt. Eine zweite Realität. Eine verborgene Wirklichkeit. Mittendrin Hamlet. Sein oder Nichtsein… -„Die Zeit ist aus den Fugen“… die Welt regiert von einem Verbrecher.  Freitag und samstags, jeweils um 20 Uhr.

„Der Beziehungscoach“ im Galli Theater. Burkhardt liebt Chantal, Chantal liebt Ralf, Ralf vergnügt sich mit Chantals Vermögen auf Kuba. Ein Fall für Rudi Rechenberger, den Beziehungscoach. Er hat schon viele Beziehungsprobleme gelöst. Doch schon bald stellt sich die Frage: Sind Burkhardt und Chantal noch zu retten? Freitag und Samstag, jeweils um 20 Uhr.

Improsommer: „Match mit Freund:innen“ von & mit „Für Garderobe keine Haftung“ in der Erlebnismulde Neroberg. Tradition im Improvisationstheater hat der freundschaftliche Wettkampf mit anderen Ensembles. Die Bühne wandelt sich zur Arena: Im Wettstreit um die Trophäe des Abends wird sportlich um die Gunst des Publikums geschauspielert. Das Publikum urteilt, welche Mannschaft die bessere Szene gespielt oder wer am meisten zum Gelingen einer gemeinsamen Szene beigesteuert hat. Um 20 Uhr.

Konzert: Noga Erez im Schlachthof. Im März letzten Jahres erschien das das zweite Album von Noga Erez aus Tel Aviv. „Kids“ dreht sich hauptsächlich um Tod und Teufel. Aber auch ein bisschen um vergiftete Beziehungen, um politische Unwuchten in ihrer Heimat, um das Sterben im Allgemeinen und im Besonderen. Den Abend eröffnet die ebenfalls sehr tolle Kölner Künstlerin und Rapperin Kaleo Sansaa mit ihrem sonnentrunkenen Trap. Um 20 Uhr.

Schlachthof-Film des Monats: „Elvis“ (OmU) im Murnau Filmtheater. Als der junge Sänger Elvis Presley von dem zwielichtigen Colonel Tom Parker entdeckt wird, ist es der Auftakt einer Erfolgsgeschichte. Schon bald avanciert Elvis zum Superstar. Die eigenwilligen Tanzbewegungen des mit Blues und Gospel-Musik aufgewachsenen Sängers versetzen vor allem seine weiblichen Fans in Ekstase, doch erzürnen auch die Sittenwächter. Privat scheint er sein Glück mit der junge Priscilla gefunden zu haben, doch der Colonel nutzt seine Macht über Elvis mehr und mehr zu seiner eigenen Bereicherung, ohne die Karriere-Vorstellungen und politischen Ambitionen von Elvis zu berücksichtigen… Freitag und sonntags um 20.15 bzw. 18.30 Uhr (OmU), samstags um 16.30 Uhr (DF).

Sommertheater im Dschungel: „Impromptu – Spiel oder stirb!“ im Kultur-Dschungel unter den Eichen. Irgendwann im 17. Jahrhundert: Eine Schauspieltruppe ist in arger Bedrängnis. Gerade noch wütete die Pest, der König schloss alle Theater. Die Krise ist mehr schlecht als recht überwunden und die gelangweilte Maitresse des Königs Madame de Gruttières verlangt nach Unterhaltung – und zwar sofort. Dem ist nicht zu widersprechen, da sie dafür bekannt ist, nicht gerade zimperlich mit denen zu verfahren, die sich ihrem Willen widersetzen. Um 20.30 Uhr.

Bilderwerfer Open Air Kino Wiesbaden – “Corpus Christi” auf den Reisinger Anlagen. Kurz vor seinem 21. Geburtstag wird Daniel aus der Haft entlassen. In seiner Zeit in einer Jugendstrafanstalt diente er dem Gefängnispriester Pater Tomasz als Messdiener, schnappte dabei die eine oder andere Gebetsformel auf, fand Gefallen an den Predigten und erlebte eine spirituelle Transformation. Er wollte nach der Haftstrafe selbst gerne in ein Priesterseminar eintreten, doch das Verbrechen, das er begangen hat, hindert ihn daran. Um 21 Uhr.

„Ladies Night“ im Euro Palace. Party auf 5 Floors: Club 1 und 2, Schiff, Scheune und Tanzcafé haben geöffnet. Das Special: Jede Lady, die bis 24 Uhr kommt, bekommt 20 Euro freien Verzehr geschenkt. Ab 21 Uhr.

Improsommer: Improkonzert in der Erlebnismulde Neroberg. Musik, Musik und noch mehr Musik. In dieser Show gibt es einen Song nach dem anderen. Laut oder leise, Ballade oder Heavy Metal, Oper oder 80er-Jahre Disco-Sound. Wir möchten euch zum Tanzen animieren oder zumindest zum Mit-dem-Fuß-Mitwippen. Seit Jahren in Oldenburg erfolgreich, kommt die Improband nach Wiesbaden, holt sich Unterstützung vor Ort und ist gespannt auf eure Ideen und Wünsche. Um 22 Uhr.

„It´s Friday Night“ im Park Café. Mit House und Clubmusic ins Wochenende starten. Ab 22 Uhr.

„Freischwimmer“ im Badhaus 1520. Nach dem letzten Eröffnungswochenende für Geladene nun für alle: Bei elektronischer Musik den atemberaubenden neuen Club genießen. Ab 22.30 Uhr.

Club Night mit DJ Shannon im Wohnzimmer. Shannon Cuomo entdeckte bereits im Alter von 8
Jahren das Schlagzeug spielen. Dies lag auch an seiner sehr musikalischen Familie. Sein Vater ist Pastor und seine
Mutter eine erfolgreiche Gospel Sängerin. Er ist seit 20 Jahren aktiv im Wiesbadener-Szeneleben und bekannt als
Entertainer, DJ, MC und Sänger. Sein DJ-Style besteht aus OpenFormats: von den 70ern bis hin zu den heutigen Pop-Charts. Ab 23 Uhr.

///SAMSTAG///

Der Flohmarkt – Open Air im Kulturpark, hinter dem Schlachthof. Aus zweiter Hand Dingen ein neues Leben schenken, mit Liebe recyceln, feilschen, stöbern, schlendern, schmausen und Diesdas über den Tapeziertisch kaufen. Das Pop-Up Second Hand-Paradies wird eingerahmt durch Foodtrucks und das fantasievolle Programm von KULTUR im PARK. Die Gastronomie „Das 60/40“ im Turm öffnet um 12:00 Uhr die Türen. Eintritt frei. Ab 10 Uhr.

Jubiläum: „Forum Demenz – 5 Jahre Tagespflege Zuhause Treff“ im Zuhause Treff, Bahnstraße 9c, Erbenheim. Tagesgäste, ihre Angehörigen sowie alle älteren Menschen, die dieses inklusive Tagespflegeangebot kennenlernen möchten sind herzlich eingeladen mitzufeiern. Zu Gegrilltem und Salaten gibt es gute Unterhaltung und offene Türen. Gäste werden gebeten, vorab einen Schnelltest zu machen; es gibt auch die Möglichkeit, sich vor Ort testen zu lassen. Um besser planen zu können, wird um Anmeldung gebeten: Telefon 0611 97132933 oder per E-Mail: zuhausetreff@ifb-stiftung.de. Von 10 bis 13 Uhr.

Freier Samstag im Museum Wiesbaden. Das Museum Wiesbaden lädt zum kostenfreien Besuch der aktuellen Sonderausstellungen und Sammlungspräsentationen in Kunst und Natur ein. Im Fokus des Tages steht die neue Sonderausstellung Frank Stella. Das Veranstaltungsprogramm für Groß und Klein reicht von Familienführungen bis hin zum kreativen Gestalten am Maltisch. Frank Stella prägte mit seinen geometrischen, puristischen Bildern die Kunstgeschichte der Nachkriegszeit. Die Buchung von kostenfreien Tickets unter www.tickets.museum-wiesbaden.de ist empfohlen. Von 10 bis 18 Uhr.

Tourist Information: „Facettenreiches Wiesbaden – Stadtrundgang zum Kennenlernen“. Ob Kurhaus, Hessisches Staatstheater oder imposante Villen – repräsentative Bauten prägen das Gesicht der Stadt. In der „Stadt der heißen Quellen“ gibt es rund um das Thermalwasser, die Brunnen und Wiesbaden als Weltkurstadt des 19. Jahrhunderts Eindrucksvolles zu berichten. Der Rundgang führt unter anderem auf den Schlossplatz mit altem und neuem Rathaus, zur Marktkirche als höchstes Gebäude der Stadt und zum ehemaligen Stadtschloss der Herzöge von Nassau, heute Sitz des Hessischen Landtags. Jeweils um 10.30 und 14.30 Uhr.

Kostenlose Street Art Führung an der Unterführung am Brückenkopf. Beim jährlichen Street Art Festival „Meeting of Styles“ gestalten rund 100 Künstler aus aller Welt große Wandflächen. Zeitgenössische Themen werden in künstlerischer Perfektion kritisch beleuchtet. Die Mitte Juni 2022 neue geschaffenen Bilder beschäftigen sich in vielfältiger Weise mit dem Thema „Truth is Light“. Anmeldung unter www.freetour.com/mainz/mainz-wiesbaden-free-street-art-tour. Um 11 Uhr.

Maltisch am Eintrittsfreien Samstag im Museum Wiesbaden. Am Maltisch zum Thema Frank Stella kann kreativ gestaltet werden. Ab 11 Uhr.

Familienführung: „Frank Stella“ im Museum Wiesbaden. Frank Stella ist der nächste Alexej von Jawlensky-Preisträger 2022. Jawlensky hatte in seinem Spätwerk in Wiesbaden seine ersten Serien vollendet und serielles Arbeiten kennzeichnete auch von Anfang an das Schaffen Stellas. Darüber hinaus ist Stellas Werk überaus vielschichtig, voller literarischer Bezüge und dabei weder abstrakt noch gegenständlich im herkömmlichen Sinne. Jeweils um 12 und 12.45 Uhr.

Führung: Henkell Freixenet – Impression-Tour. Die Tour startet im imposanten Marmorsaal des Wiesbadener Stammhauses. Die nächste Station führt über den sieben Stockwerke tiefen Weinkeller der Henkell Freixenet-Sektkellerei in die moderne Sektmanufaktur. Treffpunkt: Sektkellerei Henkell Freixenet, Biebricher Allee 142 Um 12 Uhr.

2. Magic The Gathering Turnier im Café Klatsch. Beim zweiten Turnier wird „Pioneer“ in drei bis vier Runden, je nach Teilnehmer:innenzahl gespielt. Menschen die noch keine Magic Community gefunden haben können das Turnier als „Meet & Greet“ nutzen. Der Eintritt liegt bei 5 Euro, die komplett in den Preispool gehen. Um 13 Uhr.

„Fortgeschrittenenkurs zur Fahrradreparatur und -wartung“ an der Fahrradstation „der Radler“ am Hauptbahnhof  Wiesbaden, Gleis 11. Der Kurs richtet sich an alle Radler:innen  die zukünftig auch kompliziertere Reparaturen an ihrem Rad vornehmen möchten, wie zum Beispiel Bremsbeläge austauchen, Bremsen einstellen oder Schaltzüge erneuern. Der ausgebildete Zweiradmechaniker Wolfgang Stallmann vom ADFC gibt viele nützliche Tipps und Tricks, um das Rad in Schuss zu halten. Übungsobjekt ist der eigene Drahtesel. Die Anmeldung zum Kurs ist im Umweltladen Wiesbaden möglich. Um 14 Uhr.

Spaziergang: „Der Wellritzbach – die Fließgewässerlehrstrecke“ am Wellritzbach. Der Landschaftspark Wellritzbach ist für die dicht bewohnten Wohnviertel Klarenthal und Westend ein wichtiger Grünzug und Kaltluftbahn. Im Rahmen eines Pilotprojektes zwischen der Hochschule RheinMain und der Landeshauptstadt Wiesbaden wurde ab 2005 in zwei Bauabschnitten die Betonrinne des Baches entfernt und das Bachbett renaturiert. Für die Studierenden wird der Abschnitt in den Praktika als Lehrstrecke eingesetzt, bei der sie den wichtigen Lebensraum für Flora und Fauna unmittelbar kennenlernen. Um 15 Uhr.

5 Jahre „The Friday Cupping Room” – Geburtstagsparty im Friday Cupping Room. Während die Live Band spielt können die Gäste Specialty Coffee, ausgewählte Weine und Specials sowie Hausgemachte Kuchen und Speisen genießen. Von 15 bis 22 Uhr.

K.I.S. – keepitsimple: Open Air Party am 60/40, Schlachthof. Nach dem gelungenden Auftakt im Juni nun das nächste musikalische Fest – dieses Mal mit Hamdi aka ATM an den Decks. Ansonsten mit am Start Yaroslaw, Oliver Klein und Max Hirschbiegel. Ab 15 Uhr.

Ayouva Opening im Ayouva-Island, Röderstr. 9. Music, Dance, Art & Production – hier werden verschiedene Genre und Styles zusammengebracht. Beim Opening gibt es die Möglichkeit Ayouva kennenzulernen – für die ganze Familie. Von 15 bis 21 Uhr.

Sommerfestspiele Wiesbaden: „Die Bremer Stadtmusikanten“ im Burggarten Sonnenberg. Vier Verstoßene treffen aufeinander. Kann die Katze mit dem Hund? Ist ein Esel wirklich so ein Esel? Muss der Hahn immer oben sitzen? Kann man gemeinsam etwas ganz Großes schaffen? Zum Beispiel nach Bremen gehen und Stadtmusikant werden? Samstag und sonntags, jeweils um 15.30 Uhr.

„Dornröschen“ im Galli Theater. Ein traumhaft schönes Märchen über die wunderschöne Prinzessin, die tief eingeschlafen ist hinter einer Dornenhecke. Viele Prinzen versuchen, sie zu erlösen, aber nur der Prinz, der zur richtigen Zeit kommt, kann die Dornenhecke durchdringen und erlöst Dornröschen. Samstag und sonntags, jeweils um 16 Uhr.

„Sahin singt“ im Marleen im Lili. Shahin singt Songs der 1980er und 1990er Jahre und das Beste von heute. Seine Musik ist sein Leben. Er singt von Herzen mit viel Gefühl. Die Interpretation der Songs sind alles Eigenkompositionen. Eintritt frei, Spenden willkommen. Um 16 Uhr.

Sommertheater im Dschungel: „Turandot“ im Kultur-Dschungel. Die Prinzessin Turandot will auf keinen Fall heiraten oder sich von irgendeinem Mann abhängig machen. Leider muss sie das aber, da sie die Tochter des Kaisers von China ist. Aber so leicht lässt sie sich nicht unter die Haube bringen: jeder Bewerber muss drei Rätsel lösen, die sie
ihm stellt. Samstag und sonntags, jeweils um 18 Uhr.

Techhouse Party: „Augen zu und durch“ Open Air und im Kesselhaus am Schlachthof. AZUD – Augen zu und Durch, es geht weiter in die nächste Runde Techhouse Clubnight mit und rund um Host Daniel Soave. Diesmal als Special Open Air und im Kesselhaus. Das ganze beginnt Outdoor und wird dann ab 22 Uhr im Kesselhaus fortgesetzt. Gast Acts Eric Sneo und Franzi Dries sind am Start, die Resident DJs legen natürlich auch auf. Ab 18 Uhr.

Rheingau Musik Festival – Kelvin Jones: „This Too Shall Last – Summer Tour 2022“ im Kurpark. Er gehört zu jenen Musikstars, die durch das Internet über Nacht weltbekannt wurden. 2014 postete ein Freund den Song „Call You Home”, der binnen 24 Stunden über eine Million Mal aufgerufen wurde. Ad hoc wollten den in Simbabwe geborenen Kelvin Jones mit der souligen Stimme zig internationale Labels unter Vertrag nehmen. Im Mittelpunkt des Konzerts stehen Songs aus seinem aktuellen zweiten Album „This Too Shall Last”, deren Texte Jones’ künstlerische Erfolge, die Höhen und Tiefen seiner Karriere thematisieren. Um 19 Uhr.

sensor präsentiert – Rheingau Musik Festival: Martynas & Friends im Fürst von Metternich Konzert-Kubus am Schloss Johannisberg. Martynas Levickis wirft nicht nur frische Blicke auf die Musikgeschichte und gewinnt dabei neue Perspektiven, er wirft auch Konventionen über Bord. Der Begriff Shootingstar der Akkordeon-Szene beschreibt ihn zwar, reicht aber nicht aus um dem Künstler gerecht zu werden. Um 19 Uhr.

Improsommer: „Champignon“ in der Erlebnismulde Neroberg. Beim Champignon sind alle auf sich alleine gestellt. Improvisateur:innen aus ganz Deutschland nehmen teil, doch nur der oder die Beste kann gewinnen und die Siegestrophäe, einen „Champignon“, mit nach Hause nehmen. Gezeigt werden improvisierte Szenen und Spiele, bei denen die Spontankünstler:innen in immer neuen Teams zeigen müssen was sie können. Die Zuschauer:innen stimmen im Anschluss an jede Szenen ab und vergeben dabei Punkte an das Team. Um 20 Uhr.

„Brandstifter live vom Bügelbrett!“ (siehe Foto oben) vor dem Godot I Die Kulturwerkstatt e.V. in der Westendstraße. Eine einmalige Musikperformance (Post Covid New Wave Art Brut) von Brandstifter mit Casio & Stimme im Rahmen von Stadteilkonzert22 im Westend Wiesbaden. Für Getränke und Snacks ist gesorgt. Um 20 Uhr.

Bilderwerfer Open Air Kino Wiesbaden – “Milla meets Moses” auf den Reisinger Anlagen. Milla trifft Moses – vielmehr wird sie bei der ersten Begegnung buchstäblich von ihm umgehauen. Obwohl Moses sich als Herumtreiber und Gelegenheitsdealer entpuppt, nimmt sie ihn mit zu sich nach Hause, um ihn ihren Eltern vorzustellen. Die sind alles andere als begeistert von Millas neuem Freund. Doch Millas Lebensfreude und ihre Sehnsucht, die Liebe und die Welt zu entdecken, stellen die Familie auf den Kopf. Um 21 Uhr.

“I love Hip Hop Das Original” im Europalace. Party auf 5 Floors bei Deutschlands größtem HIP HOP Event. I Love Hip Hop ist nicht nur irgendeine Party, sondern garantiert volle Dancefloors, unglaubliche Dancemoves und Premium Hip Hop. Von Hip Hop, Trap, Premium RnB , Reggaeton bis Funk & Old School wird alles dabei sein. Ab 21 Uhr.

„Wellenreiter“ im Badhaus 1520. Hosted by Kelly Heelton – feinste elektronische Musik um das Wochenende zu genießen. Ab 22.30 Uhr.

Club Night mit DJane Finesse im Wohnzimmer. DJane Finesse oder Fifi, wie sie gerne von Freunden und der
Familie genannt wird hat ihre Leidenschaft zum Auflegen durch das Tanzen entdeckt. Diese 24-jährige, aufstrebende
Jungkünstlerin, ist ein echtes Powerpaket und weiß durch Ihren besonderen Bezug zur Musik, genau was tanzbar ist und was nicht. Sie vertritt das Genre: Latino, Hip-Hop und Urban Music. Ab 23 Uhr.

///SONNTAG///

Trödelmarkt am Äppelallee-Center. Das Äppelallee-Center ist die Anlaufadresse um seiner Stöber- und Bummellust zu frönen. Der Trödelmarkt ist seit weit über 10 Jahren bis weit über die Landesgrenzen von Hessen bekannt und lockt Monat für Monat Sammler und Schnäppchenjäger aus den Niederlanden, Belgien, Frankreich und Deutschland. Von 8 bis 16 Uhr.

Yoga im Schlosspark.  Die 13Saison Yoga im Schlosspark-Biebrich“ mit Yogalehrerin Christa Zehnder ist im vollen Gange. Bestens geeignet für Anfänger:innen und Geübte. Einfach Matte unter den Arm und los geht´s  mit bewegen,  Natur genießen und Kraft tanken, auch ohne Anmeldung. Treffpunkt ist die große Wiese in der Mitte der Längsachse des Parks. Infos auf www.yoga-wiesbaden.de Um 10.30 Uhr.

Frei nach dem Märchen von Andersen: „Prinzessin auf der Erbse“ im Galli Theater. Ein Prinz soll unter dem Druck seiner Mutter endlich eine echte Prinzessin zur Frau nehmen. Viele „falsche“ Prinzessinnen präsentieren sich ihm… Doch welche ist die wirkliche Prinzessin? Der „königliche Prinzessinnenerbsentest“ soll es an den Tag bringen, welche Frau die Richtige ist. Um 11 Uhr.

„Grillen & Chillen“ im Forum Kohlheck, Kohlheckstraße 28. In diesem Jahr bietet die Kohlhecker Bürgervereinigung e.V. (KBV) wieder das beliebte „Grillen & Chillen“ im Gelände des Forum Kohlheck an. Es werden Gegrilltes und kühle Getränke angeboten. Salate können gerne beigesteuert werden. Das Chillen, zu Deutsch: die Entspannung, setzt dann ganz von allein ein. Von 11 bis 14 Uhr.

Willkommens-Führung „Hereinspaziert –  Natur“ in Russischer Sprache im Museum Wiesbaden. Das Museumsteam erweitert in Kooperation mit den Freunden des Museums Wiesbaden e.V. sein Vermittlungsangebot um eine Reihe von kostenfreien Führungen und Workshops auf Ukrainisch und Russisch. Der Eintritt für Geflüchtete ist frei. Begleitpersonen erhalten ermäßigten Eintritt und können sich hier informieren. Tickets sind sowohl über den Onlineshop des Museums buchbar als auch an der Kasse erhältlich, sowie per Telefon auf Deutsch unter 0611 – 335 21 85 und auf Russisch unter 0611 – 335 2290. Um 11.30 Uhr.

„hurra sundays in der Walkmühle“ in der hurra Wein & Sektmanufaktur in der Walkmühle. Relaxen in entspanntem Ambiente, mit Live-Musik, leckeren Flammkuchen, Sandwiches und eisgekühlten Getränken, wie gehopften Weinen, 10-jährigen Sekten, leckeren Weincocktails und vielem mehr. Weiterer Termin am 28. August, jeweils von 12 bis 18 Uhr.

Öffentliche Führung: „Wasser im Jugendstil — Heilsbringer und Todesschlund“ im Museum Wiesbaden. Als Beitrag zum Wasser-Jahr 2022 widmet sich das Museum Wiesbaden dem Wasser im Jugendstil. Die Ausstellung versammelt herausragende Objekte unterschiedlichster Medien. Um 14 Uhr.

„Highlights der Dauerausstellung Natur“ im Museum Wiesbaden. Die Dauerausstellung der Naturhistorischen Sammlungen „Ästhetik der Natur“ schlägt mit ihren vier Themenräumen Form, Farbe, Bewegung und Zeit eine Brücke zwischen Kunst und Natur. Das Beobachten und Beschreiben der Natur steht dabei im Mittelpunkt. Auf den Spuren der Erd- und Evolutionsgeschichte wird die formenreiche und farbenprächtige Vielfalt der Natur präsentiert. Um 15 Uhr.

KulTour & Mehr: Stadtgeschichtliche Entdeckungstour – „Villen im Dambachtal, in der Rosselstraße und in der Schönen Aussicht“. Dort, wo im alten Wiesbaden die Geisen und Kühe geweidet wurden, befindet sich eines der elegantesten Villenviertel der Stadt. Als Villengebiet wurden die steilen Hanglagen erst spät erschlossen und nicht systematisch bebaut; daher zeigen die Landhäuser und Villen im Dambachtal, in der Rosselstraße und der Schönen Aussicht eindrucksvoll die Entwicklung des Landhaus- und Villenbaus von der nassauischen Zeit bis ins 20. Jahrhundert und erzählen von einigen illustren Menschen, die diese Häuser bewohnt haben. Treffpunkt: Um 15 Uhr.

„Die Geierwally“ im Murnau Filmtheater. Die junge Wally lebt auf dem Bauernhof ihres Vaters in den Tiroler Alpen, wo sie wegen ihres Begleitvogels spöttisch als Geierwally bekannt ist. Als ihr strenger Vater Wally befiehlt, den Bauern Vinzenz zu heiraten, weigert sie sich. Sie liebt nur Josef, einen Jäger, der sie kaum beachtet. Ihre Liebe zu ihm, die die Wut ihres Vaters mit sich zieht und sie schließlich auf die einsame Hochalm treibt, bestimmt fortan Wallys Leben. Um 15.45 Uhr.

Musik im Garten“ im Neuen Schützenhaus (hinter der Fasanerie Wiesbaden). Wirtin Tina Ramolla und ihr Team haben für die nächsten 13 Sonntage ein schönes Livemusikprogramm mit vielen lokalen Musiker:innen und Bands zusammengestellt. Die Künstler:innen erhalten eine Gage, zusätzlich geht der Hut rum. Das Programm bestreitet dieses Wochenende 2 Meet You. Bis zum 04. September jeden Sonntag von 16 bis 19 Uhr.

Rheingau Musik Festival Jazz & more – Stefanie Heinzmann: „Labyrinth“ im Kurpark. Sie ist erst Anfang dreißig und stand bereits mit internationalen Größen wie Ronan Keating, Joss Stone, Lionel Richie und der Band Tower of Power auf der Bühne: Es ist die Schweizer Pop- und Soul-Sängerin Stefanie Heinzmann. Im Mai 2021 veröffentlichte sie ihr bereits sechstes Album „Labyrinth“, mit dem sie eine weiteres Mal die Charts in Deutschland und der Schweiz stürmte. Keine Frage, dass die Pop-Queen mit Neigung zu Soul und Funk den Kurpark zum Kochen bringen wird. Um 19 Uhr.

SONST NOCH WAS? WEITERE WIESBADEN-WOCHENENDE-TIPPS GERNE HIER ALS KOMMENTAR POSTEN.

Ein Kommentar “sensor-Wochenendfahrplan: Open-Air-Theater, Draußen-Konzerte, Kino & Tanzen unter freiem Himmel

  1. Am Freitag und Samstag ab 19 Uhr
    Filmdokumentation Indien
    „Pilot of heaven“ vor dem Landesmuseum.
    Kostenlos.
    Gezeigt werden 3 Teile a‘ 45 Minuten.
    Bitte Verpflegung und Sitzkissen mitbringen. Die Gäste sitzen auf der Eingangstreppe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.