| | Kommentare deaktiviert für sensor-Wochenendfahrplan: Rockender Maestro, tropische Hippies, nachtaktive Orientale, planschend tanzende Queers

sensor-Wochenendfahrplan: Rockender Maestro, tropische Hippies, nachtaktive Orientale, planschend tanzende Queers

RheingauMusikFestival_kurpark

 

Gutes Timing. Schluss mit dem Regen, her mit der Sonne – das Wochenende mit seinen zahlreichen Freiluft-Veranstaltungen kann beginnen. Der sensor-Wochenendfahrplan verschafft euch den Überblick.

FREITAG

Alte Schmelze Sommerfest mit Street Food und Livemusik: Vom 5. bis 7. August (Freitag ab 16 Uhr, Samstag und Sonntag ab 11 Uhr), gastiert das Street Food Festival auf dem Gelände der Alten Schmelze in Schierstein. Alles was essbar ist, vom “fine dining” über klassisches BBQ und Leckereien aus internationalen, veganen oder vegetarischen Küchen, wird in einem wiederum außergewöhnlichen (Industrie-)Ambiente für ein kulinarisches Highlight sorgen. Wie es sich für eine Livelocation gehört, werden bei diesem Street Food Festival auch großartige Konzerte serviert. Ein Highlight ist dabei sicher die Band The Wright Thing, die am Freitag den Auftaktabend bestreiten wird. Am Samstag wird die Street Live Family Stimmung machen, am Abschluss-Sonntag dann Qveen Elisabeth & Hanne Kah. Und an allen drei Tagen wird der außergewöhnliche Pianist, der als Flüchtling aus Syrien in Wiesbaden gelandet ist, um 18 Uhr auftreten – mit einer tollen aktuellen Neuigkeit im “Gepäck”: In dieser Woche konnte er seine Frau und seine beiden Kinder, die er vor einem Jahr in Syrien zurücklassen musste, in Wiesbaden wieder in seiner Arme schließen.

Festivals_Bernhoft_RheingauMusikFestival

Kurpark Open Air – Die Konzertmuschel wird an diesem Wochenende gleich mehrfach zur Konzertlocation – der Auftakt wird heute mit einem besonderen Doppelkonzert gefeiert. Der aus England stammende Sänger Anthony Strong gilt in seiner Heimat als neue Hoffnung des Jazz. Er singt nicht nur, sondern er ist auch ein ausgezeichneter und feinfühliger Pianist. Mit seinem britischem Charme und seiner unwiderstehlichen Gute-Laune-Energie verleiht er seinen Eigenkompositionen, Jazz-Standards und Motown-Klassikern eine unnachahmliche Note. Ein echter Knüller ist dem Rheingau Musik Festival mit der Verpflichtung von Bernhoft gelungen. Wenn Bernhoft auf der Bühne steht, vermischen sich unter dem Motto “One Man – Full Band” die Genres. Er ist nicht nur ein hervorragender Sänger, sondern auch ein begnadeter Multi-Instrumentalist. Durch eine Reihe von Sofortaufnahmen, Loops und Layers schafft er es mit seinen Instrumenten mühelos, den Sound einer ganzen Band zu produzieren, inklusive aller Instrumente und Backgroundgesang!  sensor präsentiert das Konzertereignis des RMF-Open-Air-Wochenendes im Kurpark. Karten gibt es für Kurzentschlossene ebenso noch vor Ort ab 18 Uhr an der Abendkasse wie für die beiden weiteren Kurpark-Open-Airs des Rheingau Musik Festivals an diesem Wochenende: die  Funknight mit der Nils Landgren Funk Unit & Lira am Samstag und Cedric Shannon and Brothers in Gospel am Sonntagvormittag ab 11 Uhr. Alle Infos und Tickets, auch zu den weiteren Konzerten, des Festivals, auf www.rheingau-musik-festival.de

tropentango

Tropen-Tango:  Im sehr beschaulichen Örtchen Wollmerschied, unweit der ebenfalls beschaulichen Gemeinde Lorch und der Loreley, liegt oben auf dem Berg der Eingang in das Tropen-Tango-Multiversum. Ein magisches Dreieck zwischen Natur, Begegnungen und Sound verspricht die Besucher zu verschlucken. Der Kloster 9 e.V.  lädt von Freitag, 5., bis Sonntag, 7. August wieder ein, dem  grauen Alltag für ein Wochenende zu entfliehen in eine ganz andere Welt. Das 7. Tropen Tango Festival soll wieder eine Riesenparty werden, liebevoll organisiert mit besonderem Flair und mit musikalischen Geheimtipps und alten Szene-Hasen auf den vier Bühnen E(lectro)-Floor, Hip Hop Stage, Main Stage und Zeltbühne – aus unterschiedlichsten musikalischen und geographischen Richtungen. Ein Fest für Hippies, Freaks und Freigeister.

Bilderwerfer-Finale: Das Open-Air-Filmfest Bilderwerfer auf den Reisinger Anlagen geht in die Finalrunde und bringt heute, nachdem am Donnerstag “Amy” witterungsbedingt ausfallen musste, “Princesas” und am Samstag “Victoria” auf die Leinwand.

Taunusstraße orientalisch: Heute ab 22 Uhr findet in der Brown Sugar Cocktailbar zum ersten Mal die „Oriental Night Volume 1“ statt. Die Besucher erwartet an diesem Abend neben einer sommerlich dekorierten Location auch die erfolgreichsten und beliebtesten Oriental Beets der vergangenen Jahre, die für eine perfekte Partystimmung sorgen.Mit dabei ist DJ Ersin Alata. (Sevgili dostlar ve arkadaşlar,  ilk deva ve özel sizelere oriental night volume 1 partisini sunarız. Bu gelecek özel akşamda sizlere DJ Ersin Alata ve Brown Sugar ekibi unutamadığınız Bir gece yaşatacak. Hep beraber 5. ağustos cuma günü, saat 22’den itibaren bekleri.)

SAMSTAG

Beerig: Das nächste Marktfrühstück steht von 10 bis 14 Uhr unter dem Motto “Beerengenuss” auf dem Programm und wird wieder von der Wiesbaden Marketing GmbH veranstaltet. Die musikalische Unterhaltung wird von Sängerin und Gitarristin Sabho – Sabine Holzinger – bestritten. Die Musikerin mit ausdrucksstarker Stimme, die bereits mehrfach mit Musikpreisen ausgezeichnet wurde, bietet ein breites Repertoire, unter anderem mit Songs von Queen, Leonhard Cohen, Elvis Presley und Amy Winehouse.

Verhandlungsbedarf?  “Wir halten nach wie vor die wohl älteste Recycling-Idee der Welt in Ehren, den guten alten Flohmarkt. Seit gefühlten 100 Jahren bei uns und fest im Plan für die nächsten 100” – mit diesen worten kündigt der Schlachthof seinen Open-Air-Flohmarkt ab 11 Uhr rund um den Wasserturm an – wie immer unter dem Motto: “Keine Händler – Kein Sexismus – Kein Nazikram”.

Mississippi am Rhein: Der Carnevals Club CCW feiert sein Sommernachtsfest von 15 bis 22 Uhr unter dem Motto “Bei Ol´Man River am Rhein, lasst uns zusammen fröhlich sein!”. Umgesetzt wird das Motto bei Speisen, Getränken udn Livemusik am Rheinufer Biebrich auf dem DLRG Gelände. Die Quacktown Brandyballs sind mit Dixieland Jazz am Start.

letsgoqueersommerspecial

Sommer-Queer: “Weil die lange Sommerpause doof ist”, schmeißt der Schlachthof ein Let’s Go Queer! Summer Special. Ab 20 Uhr mit BBQ und Pool vor dem Kesselhaus, anschließend gibt es den beliebten und bewährten Musik-Mix aus Pop-Hits der 80er über Dance-Classics der 90er und RnB-Sounds der 00er bis zu aktuellen Remixen.

Hafenklang-Festival: Die Musikmaschine-Konzertreihe “Hafenklang” an der Planke Nord ist Vielen in schöner Erinnerung geblieben. 2015 kam der “Hafenklang” erstmals komprimiert als Minifestival zurück und knackte direkt den letztjährigen Publikumsrekord der Planke. Nun folgt der zweite Streich, und den besorgen unter anderem TripAdLib, Bender & Schillinger, Seed To Tree, Oazo, Thomas Müller und Kai Torres. Tickets gibt es an der Tageskasse, um 15 Uhr beginnt das Vergnügen.

SONNTAG

Westend erkunden: “Das Wiesbadener Westend – Von Hinterhöfen und sozialem Wohnungsbau” heißt eine Stadt(teil)führung, die um 15 Uhr am Georg-Buch-Haus in der Wellritzstraße beginnt und ca. zweieinhalb Stunden dauern wird.

09.08.2014, Abschlusskonzert Bad Homburger Sommer mit dem Johann-Strauß-Orchester Wiesbaden.Dirigent Herbert Siebert.Foto: Heiko Rhode, Bad Homburg. ***WWW.FOTO-RHODE.DE***

Der Maestro rockt: Nach der Unterbrechung im letzten Jahr wird in diesem Sommer in der Konzertmuschel im Kurpark Wiesbaden wieder das beliebte Proms-Konzert des Johann-Strauß-Orchesters Wiesbaden unter der Leitung von Herbert Siebert stattfinden. Am Sonntag um 18 Uhr präsentiert das beliebte Orchester eine Mischung aus populärer Klassik und Popmusik im klassischen Gewand. Als “Kult-Ereignis des Sommers” hat die Taunus-Zeitung das Pendant im Bad Homburger Kurpark bezeichnet, bei der Herbert Siebert kürzlich 5000 Besucher begeistert hat.   Als Solist wird Tenor Keith Ikaia-Purdy sich mit berühmten Arien wie “Nessun dorma”, “Dein ist mein ganzes Herz” oder “0 sole mio” wie immer in die Herzen des Publikums singen wird.  Im zweiten Teil werden Pop-Klassiker wie „New York, New York”, „Strangers in the Night” oder „Rock Around the Clock” für Stimmung sorgen. Zum Finale erklingen, bereits Tradition beim Sommerkonzert des Johann-Strauß-Orchesters, die beiden Proms-Klassiker „Pomp and Circumstance” und „Rule, Britannia”. Karten gibt es an der Tageskasse. (dif/Fotos Veranstalter)

SONST NOCH WAS? EINFACH DIREKT HIER KOMMENTIEREN ODER MAIL AN hallo@sensor-wiesbaden.de, BETREFF: WOCHENENDE