| | Kommentare deaktiviert für Weltbeste Graffiti-Künstler treiben´s am Wochenende bunt beim “Meeting Of Styles” am Brückenkopf Kastel

Weltbeste Graffiti-Künstler treiben´s am Wochenende bunt beim “Meeting Of Styles” am Brückenkopf Kastel

 

Das Wiesbadener Graffiti-Event „Meeting of Styles“ (früher „Wall Street Meeting“) genießt weltweite Bekanntheit. 1997 gestartet, begann das Festival 2002 über die Grenzen der Stadt hinauszuwachsen und fand erstmalig in mehren Ländern Europas statt. 2003 verließ das Meeting den Kontinent. An diesem Wochenende findet wieder das jährliche “Heimspiel” rund um den Brückenkopf in Mainz-Kastel statt. Beim diesjährigen Graffiti-Meeting gestalten erneut über 80 Künstler aus der ganzen Welt über ein gesamtes Wochenende hinweg über 3000qm Betonfläche thematisch neu. Abgerundet wird das Event, zu dem sich heute um 15.30 Uhr auch der künftige Wiesbadener OB Sven Gerich angekündigt hat, mit Rap- und Breakdance-Sessions und dem mittlerweile traditionellen Reggae-Dacehall Konzert.

Die gesamte Veranstaltung findet in und um den Unterführungskomplex statt und ist, mit Ausnahme des Konzertes, das heute um 17 Uhr im Hof der Reduit startet, frei von Kosten zugänglich. Am Sonntag steht unter dem Motto “Relax-Reflex” die Fertigstellung der Kunstwerke und “Sehen, Staunen und die Künstler in einer entspannten Atmosphäre treffen” auf dem Programm.

Bisher wurden weltweit über 130 Veranstaltungen in ganz Amerika, Russland, China und Malaysia organisiert. Das Graffiti-Meeting dürfte somit eines der wenigen Wiesbadener Kultur-Exportgüter sein. Manuel Gerrulis, 1971 in Wiesbaden geboren, organisiert und koordiniert als Initiator die Veranstaltung in Wiesbaden und weltweit. 

Den Wandel herbeisprayen

Wiesbaden bleibt Heimat und jährlicher Austragungsort. Auch in diesem Jahr gestalten an diesem Wochenende wieder über 80 Künstler aus aller Welt den Unterführungskomplex des Brückenkopfes an der Theodor-Heuss-Brücke in Mainz-Kastel frei nach dem Motto „Call for Change“. Damit soll kreativ auf die Behebung globaler Missstände und den Wandel der Gesellschaft durch jeden Einzelnen hingewiesen werden: „Der Schlüssel zum Wandel ist es, unsere Energie nicht auf die Bekämpfung der alten Strukturen zu konzentrieren, sondern darauf, etwas Neues zu entwickeln und zu erschaffen.“

www.MeetingOfStyles.com