| | Kommentare deaktiviert für Wiesbadener Jugend will es nicht krachen lassen – Jupa fordert Feuerwerks- und Böllerverbot an Silvester

Wiesbadener Jugend will es nicht krachen lassen – Jupa fordert Feuerwerks- und Böllerverbot an Silvester

Eigentlich gehört es zu den Standard-Klagen der Jugendlichen in Wiesbaden, dass man es in dieser Stadt nicht krachen lassen kann. Nun wollen die Jugendlichen selbst es ausdrücklich nicht krachen lassen. Das Wiesbadener Jugendparlament (JuPa), die Vertretung der Jugendlichen in Wiesbaden, spricht sich für ein Feuerwerks- und Böllerverbot an Silvester 2020 in ganz Wiesbaden aus. Und das nicht nur wegen Corona.

Reklame

Die Feinstaubverschmutzung sei in Wiesbaden bereits durch den Pkw-Verkehr sehr hoch. Durch das Feuerwerk in der Silvesternacht würde die Wiesbadener Luftqualität einer weiteren großen Hürde ausgesetzt, und die Umwelt würde mit einer großen Verschmutzung durch Feuerwerkskörper belastet, heißt es in der heutigen Jupa-Pressemitteilung. „Die Zahlen von Verletzten durch Feuerwerkskörper könnte in der Silvesternacht gewaltig steigen und somit die Krankenhäuser überlasten“, fürchten die Nachwuchspolitiker außderdem.

Isabelle Petri, Mitglied des Jugendparlaments, hat sich für dieses Verbot klar positioniert. Sie sagt: „Aufgrund unserer aktuellen Lage, dem Kampf gegen Covid-19, sind unsere Krankenhäuser und Pflegekräfte schon stark ausgelastet. Wir möchten diese Lage nicht verschlimmern und Rettungsdienste, Ärzte, Krankenschwestern und weitere Helfer nicht weiter belasten.“ Und zu dem grundsätzlichen Aspekt: „Außerdem ist dies ein erster Schritt für eine umweltfreundliche Stadt. So können wir die Emissionen von Feinstaub drastisch verringern.“ Das Jugendparlament schlussfolgert: „Wir müssen vorbildlich voranschreiten und unsere Krankenhäuser sowie die Umwelt entlasten.“

Die JuPa-Mitglieder fordern die städtischen Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger auf, eine Entscheidung an Silvester dieses Jahr mit Blick auf die Umwelt und Gesundheit zu treffen.

Seitens der Stadt gibt es noch keine Verlautbarungen dazu. Fest steht aber bereits, dass es zum Jahreswechsel 2020/21 kein öffentliches Feuerwerk auf dem Bowling Green vor dem Kurhaus geben wird. (dif)

Was denkt ihr? Generelles Feuerwerks- und Böllerverbot an Silvester in Wiesbaden: Pro oder Contra?