| | Kommentieren

attac zeigt und diskutiert Dokumentarfilm „PUSH – Für das Grundrecht auf Wohnen“ am 16. Januar

Attac Wiesbaden zeigt am 16. Januar um 19.30 Uhr im Hilde-Müller-Haus am Wallufer Platz, den Dokumentarfilm „PUSH – Für das Grundrecht auf Wohnen“ mit anschließender Diskussion.
Überall auf der Welt schnellen die Mietpreise in den Städten in die Höhe. Langzeitmieter werden aus ihren Wohnungen heraus gedrängt. PUSH wirft ein Licht auf eine neue Art des anonymen Hausbesitzers, auf immer weniger bewohnbare Städte und eine eskalierende Krise, die alle betrifft. Wohnungen sind Kapital, um Geld anzulegen.

PUSH, der Dokumentarfilm des vielfach ausgezeichneten Regisseurs Fredrik Gertten, untersucht, warum wir es uns nicht mehr leisten können, in unseren Städten zu wohnen. Eine Unterkunft ist ein fundamentales Menschenrecht, eine Voraussetzung für ein sicheres und gutes Leben. Aber in Städten weltweit werden die Chancen auf bezahlbare Wohnungen immer schwieriger. Wer sind die Akteure und was sind die Faktoren, die Wohnraum zu einem der größten Probleme der heutigen Zeit machen?

Der Eintritt ist frei.

(sun/Foto: COPYRIGHT 2019 WG FILM AB)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.