| | Kommentieren

Brasilien im exground-Fokus: Heute startet das Festival des unabhängigen Kinos – 100 Filmschaffende zu Gast

Mit der Deutschlandpremiere des brasilianischen Mystery-Thrillers „The Father’s Shadow“ von Gabriela Amaral Almeida wird die 32. Ausgabe des exground filmfest heute in der Caligari FilmBühne feierlich eröffnet. Der Film bildet zugleich den Auftakt für den diesjährigen Länderfokus Brasilien.

Der Fokus umfasst rund 20 aktuelle und historische Lang- und Kurzfilme, Ausstellungen sowie Podiumsdiskussionen zur Situation der Filmschaffenden und zur Menschenrechtslage in Brasilien. Highlights sind etwa wie der preisgekrönte Film „Bacurau“ mit Udo Kier als unbarmherzigem Menschenjäger oder Karim Aïnouz’ neues Werk „Die Sehnsucht Der Schwestern Gusmão“, angesiedelt im Rio de Janeiro der 1950er und für Brasilien im Oscarrennen.

Filme im Kino – und in der Krypta der Marktkirche

Insgesamt zeigt das von sensor präsentierte exground-Festival vom 15. bis zum 24. November in den Spielstätten Caligari, Murnau und – erstmalig – in der Krypta der Marktkirche rund 200 unabhängig produzierte Lang- und Kurzfilme, darunter internationale, deutsche und Weltpremieren, sowie ein vielfältiges Rahmenprogramm mit Ausstellungen, Konzerten, Podiumsdiskussionen, einem Filmquiz sowie dem Klassiker, der „exground Gongshow“.

Rund hundert Filmschaffende – Schauspieler, Regisseure, Produzenten – kommen aus dem In- und Ausland, zum Beispiel aus Afghanistan, Brasilien, Costa Rica, Iran, Israel, Kanada, Kolumbien, Polen, und sorgen für besonderes Festivalflair. Mit der Eröffnungsparty im Kesselhaus, ebenfalls heute Abend, kehrt exground filmfest in diesem Jahr außerdem wieder in den Schlachthof zurück. Passend zum Länderschwerpunkt stammt auch DJ Mam aus Brasilien.

Im deutschen Wettbewerb „Made in Germany“ kommen zur Vorführung des Regiedebüts MEIN ENDE. DEIN ANFANG. (19.11. I 20 Uhr I Murnau-Filmtheater) die Regisseurin Mariko Minoguchi mit Hauptdarstellerin Saskia Rosendahl. Zum Eröffnungsfilm der exground youth days, THE ORPHANAGE (Regie: Shahrbanoo Sadat), kommt Anwar Hashimi aus Afghanistan, um bei der Vorstellung am 16. November um 17.30 Uhr über den Film zu sprechen.

Das volle Programm: www.exground.com

Wir verlosen 2×2 Freikarten für:

22.11.2019 18:00 – Krypta der Marktkirche

HORMIGAS [EL DESPERTAR DE LAS HORMIGAS] von Antonella Sudasassi Furniss
Costa Rica/Spanien 2019 94 Min. OmeU

Der Oscar-Beitrag von Costa Rica thematisiert das Frauenbild in einer traditionellen Familie. Isabel ist eine gute Mutter, Ehefrau und Schwiegertocher. Sie kümmert sich um die zwei Töchter und den Mann. Mit Schneidern verdient sie sich was dazu. Der zunehmende Druck vonseiten ihres Mannes und ihrer Familie nach einem weiteren Kind, dem ersehnten „Stammhalter“, leitet ihre Fantasie in eine andere Richtung: Eine eigene Modekollektion und ein Laden müssen her. Können die Träume wahr werden, oder muss sie endlich dazu stehen, was sie wirklich will, und dies auch ihrem Mann und ihrer Familie klarmachen?

Hauptdarstellerin Daniella Valenciano kommt zur Vorstellung.

Mail bis 20.11. an losi@sensor-wiesbaden.de

Hier die Infos zum Film:
https://exground.com/programm/international/hormigas/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.