| | 1 Kommentar

Wiesbaden will sich modellhaft locker machen – Ziel: Einzelhandel/Kultur/Gastro-Öffnungen nach Ostern

Der Wiesbadener Einzelhandel – hier Angelika Platte vor ihrem Geschäft chichino in der Nerostraße – könnte von einer „Modellstadt“-Praxis profitieren und wieder entspannter Kund:innen begrüßen.

Nix ist fix, aber der Wunsch – und entsprechende Bemühungen – sind da: Auch Wiesbaden will Modellstadt werden. Im besten Fall könnten Einzelhandel, Gastronomie und Kultur wieder öffnen und Sport auch in Gruppen wieder ermöglicht werden. Voraussetzungen: Grünes Licht vom Land, entsprechende Inzidenzwerte und  tagesaktuelle, negative Schnelltests für alle, die dann wieder shoppen, Kultur genießen oder Sport treiben wollen. (mehr …)

| | 2 Kommentare

Wie ein Wiesbadener Mechaniker aus einer Motorroller-Reparatur eine Lehrstunde in Sachen Berufung machte

Unser Autor mit seinem beeindruckend reparierten Roller. Foto: privat

Von Carsten Hartmann. Foto privat.

Unser Gastautor – einst Wiesbadener, zwischendurch Frankfurter, nun wieder Wiesbadener – hatte ein besonderes Erlebnis bei der Reparatur seines Motorrollers. Er erzählt (s)eine Geschichte von besonderem Kundenservice, vom Wert und der Wichtigkeit des inhabergeführten Einzelhandels. Eigentlich will er aber auf etwas ganz anderes hinaus. (mehr …)

| | 2 Kommentare

Billigklamotten statt Kultur im Ex-Karstadt Sports – „Dress for less“ kündigt sich an / FDP-Vision abgelehnt

Outlet-Klamotten anstatt Kultur  im leerstehenden „Karstadt Sports“ in der Langgasse 5-9: „Dress for less“ kündigt sich in dem Betonklotz an, die erste Ware ist schon eingeräumt.

Die Zukunft des Areals ist ungewiss, die Zwischennutzung ist nun geklärt. Mit „Dress for less“ sagt erneut ein Mode-Outlet „Hallo Wiesbaden“ und verspricht in bereits sichtbaren Werbeplakaten „Lagerverkauf“ mit bis zu 70% Rabatt. Die ersten Kleiderständer stehen schon in den weitläufigen Räumen, auch Ware ist schon zu sehen. „dress for less“ ist nach Angaben der Eigentümer das „führende Online-Designer-Outlet in Deutschland und Europa“.

Ob „dress for less“ hier als Zwischen- oder als Dauernutzung einziehen wird, konnte das Unternehmen auf sensor-Anfrage bisher nicht beantworten. „dress for less“ gehört zu dem österreichischen Mischkonzern Signa, dem wiederum der Gebäudekomplex Langgasse 5-9 gehört. Auch Karstadt, Karstadt Sports und früher Saks OFF 5th, zwischenzeitlich ebenfalls in der Langgasse 5-9 betrieben, gehören zu Signa.

Eigentlich ist seit längerem von einer Umgestaltung mit Teilabriss des Gebäudes die Rede, Pläne dazu wurden bereits – nicht öffentlich – im Gestaltungsbeirat diskutiert. Eine „Vision“ der FDP für einen kompletten Abriss und eine Platzgestaltung mit Öffnung zur Altstadt stieß zwar bei der Öffentlichkeit auf große und viel positive Resonanz, wurde von der Stadtverordnetenversammlung aber abgelehnt.

Der seinerzeit verantwortliche, kürzlich verstorbene Dezernent Hans-Martin Kessler hatte im Sommer 2020 über Umgestaltungspläne berichtet. Damals machte er auch Hoffnung auf mögliche kulturelle Zwischennutzungs-Perspektiven: „Neben einem interessanten Nutzungsmix zur zukunftsgerichteten Belebung der Fußgängerzone besteht auch eine große Bereitschaft, erkennbare Leerstände durch Zwischennutzungen zu verhindern. Das könnte durchaus auch Raum für kulturelle Projekte ermöglichen, die ich mit dem Kulturdezernenten besprechen werde“, berichtete Kessler seinerzeit. Diese Chance scheint vergeben. Statt kultureller Projekte nun also doch wieder „Abverkauf-Projekte“. (Text und Fotos: Dirk Fellinghauer)

| | Kommentare deaktiviert für Wer und was öffnet wann in und um Wiesbaden? sensor-Überblick für Kultur, Sport, Shopping, Freizeit …

Wer und was öffnet wann in und um Wiesbaden? sensor-Überblick für Kultur, Sport, Shopping, Freizeit …

Besuche im Museum Wiesbaden sind ab 12. März wieder möglich. Foto: Museum Wiesbaden/ Bernd Fickert

Von Dirk Fellinghauer.

Nach den jüngsten Bund-Länder-Beschlüssen geht plötzlich ziemlich schlagartig wieder einiges in Sachen Kultur, Freizeit, Sport, Shopping … Hier informieren wir euch ab sofort (fortlaufend aktualisiert) über angekündigte Öffnungen (und ggf. auch Nicht-Öffnungen) in und um Wiesbaden. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Vision für Ex-Karstadt sports: Neuer Platz soll „Schiffchen“ und Langgasse verbinden – FDP-Entwurf

Vision für Ex-Karstadt sports: Neuer Platz soll „Schiffchen“ und Langgasse verbinden – FDP-Entwurf

Wahlkampfzeit ist Ideenzeit. Die antretenden Parteien überbieten sich, auch im Vorfeld dieser Kommunalwahl (14. März), mit Vorschlägen – und sogar mit Visionen. Eine Vision für eine völlig neue Gestaltung des Areals in der Langgasse, wo Karstadt sports aus dem Betonklotz ausgezogen ist, hat nun die FDP hervorgezaubert. Sie träumt von einem „Schützenhofplatz“, der Langgasse und Altstadt offen verbindet. (mehr …)

| | 4 Kommentare

Shoppingcenter wird Kulturzentrum: Stadt mietet Räume im Lili zur Zwischennutzung an / Offen für „alle“

Spannende (Kultur-)Perspektiven im Lili-Einkaufszentrum am Hauptbahnhof. Diese Ladenräume (rechts im Bild) können künftig von Kulturakteuren genutzt werden.

Shoppingräume zu Kulturorten: Im Lili (ehemals Liliencarré) am Hauptbahnhof Wiesbaden werden Räumlichkeiten für eine kulturelle Zwischennutzung in 2021 zur Verfügung stehen. Darauf haben sich das Kulturdezernat und das Centermanagement verständigt. Dies gab die Stadt eben bekannt. Den Weg zu diesem Ziel hatte der Kulturbeirat geebnet.

(mehr …)

| | 1 Kommentar

Rheinland-Pfalz erlaubt „Termin-Shopping“ ab 1. März / Handelsverband fordert gleiche Öffnungen für Hessen

Unser Nachbarland Rheinland-Pfalz geht mit Lockerungen voran.  Ab. 1. März ist unter anderem  ein „Termin-Shopping“ möglich. Nach vorheriger Vereinbarung können Einzeltermine vergeben werden und immer nur ein Hausstand das Geschäft betreten. „Das ist zum Beispiel für Bekleidungsgeschäfte und Brautmodenläden eine Perspektive“, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Zoologische Gärten, Tierparks, botanische Gärten und ähnliche Einrichtungen sollen wie im Saarland auch ihre Außenbereiche wieder öffnen. Hier seien Tickets im Voraus zu buchen. Es dürften maximal 25 Prozent der Kapazität eingelassen werden. UPDATE: Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier und sein Stellvertreter Tarek Al-Wazir kündigen Vorstellung „Perspektivplan für verantwortungsvolle Öffnung“ für diesen Donnerstag an. (siehe Textende). (mehr …)

| | 4 Kommentare

„Walkshow“ startet heute: Kommunikationsdesigner bitten zum Kreativfensterbummel quer durch Wiesbaden

Die Tage sind dunkel. Das Gemüt betrübt. Das Leben, wie wir es kennen, scheint stillzustehen und die sonst belebte Stadt ist wie ausgestorben. Doch etwas regt sich in der Innenstadt von Wiesbaden. Heute ab 10 Uhr und für die nächsten zwei Wochen. „You Walk – We Show“… (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Wir sind da! Wiesbadens Einzelhandel – erreichbar für euch: Geschäfte mit besonderem Charme im Überblick

Wir sind da! Wiesbadens Einzelhandel – erreichbar für euch: Geschäfte mit besonderem Charme im Überblick

(Advertorial) – Auch in herausfordernden Zeiten ist Wiesbadens Einzelhandel für euch da – teilweise mit neu geschaffenen Angeboten wie Abhol- und Lieferservice und „Click & Collect“ oder „Call & Collect“ – also der Möglichkeit, online oder per Telefon zu bestellen und die Ware dann vor Ort abzuholen. Einzelne Fachgeschäfte sind auch nach wie vor für reguläre Besuche geöffnet, natürlich mit gebotenem Abstand und unter Berücksichtigung der Auflagen und Hygieneregeln. Hier findet ihr ganz unterschiedliche Wiesbadener Geschäfte mit ihrem besonderen Charme und Reiz im Überblick.  Gerade die inhabergeführten Geschäfte stehen für eine große Bandbreite des Angebots, für gute persönliche Beratung.  Sie machen die Einzigartigkeit der Wiesbadener Innenstadt aus und verdienen jede Unterstützung. #buylocal, #supportyourlocal & Co. sind nicht nur angesagte Hashtags, sondern die Gebote der Stunde – auf dass all die schönen, guten, einzigartigen Läden Wiesbadens auch morgen und übermorgen noch für uns und für euch da sind. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Fußgängerzone Wellritzstraße wird verlängert: Flair stärken, Freiräume schaffen – und Autoposing stoppen

Fußgängerzone Wellritzstraße wird verlängert: Flair stärken, Freiräume schaffen – und Autoposing stoppen

Die Fußgängerzone in der Wellritzstraße wird nach erfolgreicher erster Testphase um einen weiteren Abschnitt bis zur Walramstraße erweitert. Diesem erweiterten Testversuch mit einer Versuchsphase von bis zu zwei Jahren hat der Magistrat heute zugestimmt. „Die Erweiterung der Fußgängerzone ist für den kommenden Frühling 2021 vorgesehen“, teilt David Bartelt vom Umwelt- und Verkehrsdezernat auf sensor-Nachfrage mit. Einen konkreten Termin gebe es aktuell noch nicht, dieser werde jedoch rechtzeitig bekanntgegeben. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Lust auf Bestes? Werbt via sensor! Mediadaten 2021 sind da – Print, Online, Social Media, Sonderformate …

Lust auf Bestes? Werbt via sensor! Mediadaten 2021 sind da – Print, Online, Social Media, Sonderformate …

Was für ein Jahr liegt hinter uns! Wir wissen es alle …. Und was für ein Jahr liegt vor uns? Keiner kann es heute wissen … Aber: Alle können – und sollten – das Beste hoffen. Und das Beste draus machen. Für alle, die in Sachen Werbung Bestes wollen, gibt sensor auch 2021 sein Bestes. Mit einem Magazin voller Substanz, Relevanz und Leidenschaft, das ankommt. Ein Magazin und eine Plattform für Werbung, die wirkt. Einmalig, mehrmals, dauerhaft … Kleines, mittleres, großes Budget … sensor passt! Fair, professionell und immer partnerschaftlich. Wie genau, verraten unsere nagelneuen Mediadaten 2021. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Fokus auf „Licht am Ende des Tunnels“: IHK sendet mit digitalem Neujahrsempfang #GemeinsamStark-Signale

Fokus auf „Licht am Ende des Tunnels“: IHK sendet mit digitalem Neujahrsempfang #GemeinsamStark-Signale

Um auf die existenzbedrohende Lage der Betriebe in ihrer Region aufmerksam zu machen und die Stärke zu würdigen, die sie während der Pandemie beweisen, hat sich die IHK Wiesbaden entschieden, nicht auf ihren Neujahrsempfang zu verzichten. Ihren ersten digitalen Neujahrsempfang veranstaltet die IHK deshalb am 20. Januar um 17 Uhr. (mehr …)