| | Kommentieren

Einblicke, die sonst nicht möglich sind: 1. Virtueller Tag der offenen Tür im Kinderhospiz Bärenherz am 17. Mai

Das Bärenherz-Team freut sich, dass der Tag der offenen Tür in diesem Jahr trotz der aktuellen Umstände stattfinden kann. Geplant ist ein virtueller Tag der offenen Tür in Form eines Livestreams an diesem Sonntag.

Dafür laufen die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren. Technisch unterstützt wird das Bärenherz-Team durch Constantin Müller, der seit vielen Jahren ehrenamtlich für die Stiftung tätig ist, und seiner Wiesbadener Filmproduktionsfirma stackfilm.

Der virtuelle Tag der offenen Tür findet am 17. Mai um 14 Uhr statt. Der Zugang erfolgt unkompliziert über www.baerenherz.de. Es können live Fragen gestellt werden, die entweder direkt oder im Anschluss an den Rundgang durchs Haus beantwortet werden.

Die virtuellen Besucher begleiten das Team durch das Haus, lernen die Räumlichkeiten kennen und können sich über die vielfältigen Angebote für die Familien informieren. Anders als beim regulären Tag der offenen Tür werden dieses Jahr erstmals auch Bereiche gezeigt, die sonst nicht öffentlich zugänglich sind. Darunter zum Beispiel der Wohnbereich, der unter normalen Umständen zu den besonders schützenswerten Räumen gehört, um der Privatsphäre der Familien gerecht zu werden.

(sun/Foto: Stiftung Bärenherz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.