| | Kommentieren

Energie aus der Stille: Musicalprojekt „Bohemian Pandemie“ konserviert Einblicke / Crowdfunding läuft

2020. Die Welt steht still. Aus dieser Stille hat der Verein Musical Tomorrow e.V. Energie gewonnen und sie in kreative Schaffenskraft gewandelt. Als Zeitzeugen der COVID-19 Pandemie möchten die Akteure diese Einblicke konservieren und in all ihren Facetten erzählen. Immer zwischen Komödie und Tragödie – wie das Leben selbst. Zur Finanzierung des Vorhabens läuft eine Crowdfunding-Kampagne.

Das Episoden-Musical mit dem Arbeitstitel „Bohemian Pandemie“ handelt von den Bewohner:innen an den Fenstern der gegenüberliegenden Häuser – sie stehen dort oder huschen durch den Raum, und sie bewältigen dort ihren Alltag. Das Leben findet nahezu ausschließlich nur in diesen Räumen statt. Und man fragt sich, was darin wohl geschehen mag…

Initiiert haben das Projekt Benjamin Geipel und Sarah T. Yurtöven aus Wiesbaden. Von der Idee, über die Entwicklung sowie das Schreiben von Musik und Szenen, bis hin zur Video-Produktion erarbeiten die Vereinsmitglieder von Musical Tomorrow e.V. alles eigenständig.

Zur finanziellen Unterstützung wurde außerdem eine Crowdfunding-Kampagne auf Startnext gestartet. Nach der Fertigstellung wird „Bohemian Pandemie“ der Öffentlichkeit kostenfrei online zur Verfügung gestellt.

(sun/Fotos: Musical Tomorrow e.V. )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.