| | 2 Kommentare

In Wiesbaden und weltweit: Fridays for Future ruft zur #standwithukraine-Friedens-Demo am 3. März auf

Normalerweise sind die Klimaaktivist:innen der Fridays for Future Bewegung immer freitags auf den Straßen unterwegs. Aufgrund der aktuellen Situation in der Ukraine rufen sie jedoch am Donnerstag zu einer Friedens-Demonstration auf. International und national finden am 3. März in vielen Städten weltweit Demonstrationen statt um ein deutliches Zeichen für Solidarität und den Frieden zu setzen – auch in Wiesbaden.

„Schon seit Tagen, wenn nicht sogar Wochen beherrscht die Schreckenspolitik Putins die Medien. Am 24.02 starteten die ersten Kriegshandlungen in der souveränen Ukraine, wir als Fridays for Future verurteilen dies aufs Äußerste und stehen hinter der Ukraine.“, erklärt FFF.

Die Bewegung positioniert sich klar: „Wir Klimaaktivist*innen stehen hier und überall auf der Welt solidarisch an der Seite der Ukrainer*innen und dem zivilgesellschaftlichen Protest in Russland und Belarus. Gerade sehen wir: Gesellschaften und Demokratien können nicht vollumfänglich frei und sicher sein, solange ihre Energieversorgung von Autokraten abhängt. Wir wissen, dass eine der vielen Antworten auf diesen Krieg ein radikaler Ausstieg aus Kohle und Gas und der entschlossene Einstieg in die erneuerbaren Energieträger sein muss.“

Fridays for Future Wiesbaden ruft am 03. März ab 16.30 Uhr dazu auf, auf dem Marktplatz/Dernsches Gelände ein Zeichen der Solidarität mit der Ukraine und für den Frieden in Europa und weltweit zu setzen. Alle Wiesbadener:innen, die gemeinsam ihre Unterstützung ausdrücken wollen, sind willkommen.

Die Demonstration wird unter Einhaltung der geltenden Corona Regeln geplant und durchgeführt. Es herrscht Maskenpflicht.  

Übersicht über weitere #standwithukraine-Aktivitäten in Wiesbaden fortlaufend aktualisiert hier.

Wiesbaden hilft der Ukraine-Aktivitäten fortlaufend aktualisiert hier.

(sas/Foto: Veranstalter)

2 Kommentare “In Wiesbaden und weltweit: Fridays for Future ruft zur #standwithukraine-Friedens-Demo am 3. März auf

  1. Hi zusammen!! Die Demos sind super wichtig!! Ich war bei der ersten Mahnwache auf dem Dernschen Gelände. Aber man sollte sie später amsetzen- es ist wichtig und toll wenn viele Leute ihre Solidarität bekunden und da sind. Aber 16:30 arbeiten die meisten, denke ich. Ich wäre auch gekommen Aber das ist zu früh. Warum macht man nicht 18h – und wenn man denkt es ist für friday s for future, dann ist 18h auch ok. Dir jungen Leute und Schüler sind doch trotzdem da.
    Bitte dies mal weiter geben an die Organisation da ich nicht wüsste wohin ich sonst meinen Vorschlag schicken soll. Danke.

  2. Es waren heute viele Schüler und Schülerinnen da und haben öffentlich Solidarität mit der Ukraine gezeigt.
    Die Rednerinnen, die selbst irgendwann mal mit Ihren Eltern geflüchtet sind und seit der Flucht in Wiesbaden leben, haben die Herzen aller Menschen zu tiefst berührt. Mutige und junge Menschenrechtsaktivistinnen werden in Kriegszeiten geboren….dann wenn mitten in der Dunkelheit eine Sternschnuppe vom Himmel fällt …und Gott euch einen Engel schickt, damit Ihr mit Euren Worten und Taten den Weg von der Dunkelheit zum Licht findet…und alle an Eurer Geschichte teilhaben dürfen…

Comments are closed.