| | Kommentieren

Kameralinsen statt Augenpaare: Staatstheater und -ballett gehen online auf die Bühne / Zwei Premieren

Am Staatstheater Wiesbaden feiern im Mai zwei Produktionen aus Oper und Ballett Premiere im doppelten Sinn: Die Neuinszenierungen von Puccinis Oper „Triptychon“ und das Ballett „Le sacre du printemps“ sind erstmals als Stream zu erleben.

Statt der sonst rund 1000 Augenpaare folgen diesmal mehrere Kameralinsen dem Bühnengeschehen und zeichnen auf. Interessierte können sich die Online-Premieren als kostenlosen Stream in die eigenen Wohnzimmer holen. Nach den Premieren stehen weitere kostenpflichtige Vorstellungen auf dem digitalen Spielplan.

Karten für die kostenpflichtigen Online-Vorstellungen im Mai sind in drei Preiskategorien im Angebot: Einzelkarte für 9,90 €, Pärchenkarte für 15 €, Familienkarte für 28 €. Theaterabonnent*innen erhalten 15 % Rabatt. Der Vorverkauf für alle kostenpflichtigen Streaming-Termine startet am Mittwoch, dem 5. Mai, im Webshop und telefonisch oder per E-Mail an der Theaterkasse.

Für Abrufen der kostenfreien Streams/Online-Premiere ist keine Vorab-Registrierung  erforderlich. Einfach am 9. Mai um 19 Uhr die Homepage des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden aufrufen. Die Startseite führt weiter zur Online-Vorstellung. Die kostenlose Online-Premiere steht nur ab 19 Uhr für die Dauer der Vorstellung zur Verfügung.

Für Folgetermine gilt: Tickets für die gewünschten Termine im Webshop oder über die Theaterkasse buchen.  Zum gebuchten Termin den zugesandten Link aufrufen und die Zugangsdaten eingeben. Der Stream steht ab Veröffentlichung für 24 Stunden zur Verfügung.

Weitere Infos unter www.staatstheater-wiesbaden.de.

(sun/Foto: Hessisches Staatstheater Wiesbaden/Bettina Stöß)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.