| | Kommentieren

Klassik ganz locker: „Musik auf Rädern“ bringt Mozarts „Figaro“ im Taschenbuchformat auf den Schlossplatz

Am 28. Juni, 16.30 Uhr, wird im Rahmen von „Musik auf Rädern“ die Oper „Le nozze di Figaro“ von Wolfgang Amadeus Mozart im Taschenbuchformat bei gutem Wetter auf dem Schlossplatz aufgeführt, bei schlechtem Wetter im Kulturforum.

Ein Streichquartett, ein Akkordeonist und fünf Gesangssolisten bringen alle wesentlichen Arien und Ensembleszenen von „Le nozze di figaro“ in etwa 90 Minuten auf die Bühne. Darüber hinaus erklärt die Moderation von Musikdirektor Johannes Erkes die gesamte Handlung. Der Eintritt ist frei; Spenden sind willkommen.

Ziel der Programmreihe ist es, klassische Musik auf hohem künstlerischem Niveau in aufgelockerter Atmosphäre zu präsentieren und interessierte und zufällig vorbeikommende Menschen zum Zuhören einzuladen. Die Aufführung auf dem Schlossplatz trägt zur Belebung der Innenstadt und zur kulturellen Nutzung zentraler Plätze bei.

Bei gutem Wetter findet die Veranstaltung im Freien vor dem Rathaus auf dem Schlossplatz statt, bei schlechtem Wetter im Kulturforum. Die Entscheidung über den Austragungsort wird am 27. Juni auf www.wiesbaden.de bekanntgegeben.

Das Kulturamt der Landeshauptstadt Wiesbaden setzt die Kooperation mit „Musik auf Rädern“ fort, eine Programmreihe der gemeinnützigen Internationalen Stiftung zur Förderung von Kultur und Zivilisation München, die bereits im September 2021 mit „Die Zauberflöte“ im MARLEEN am Hauptbahnhof gastierte.

(sun/Foto: Veranstalter)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.