| | 1 Kommentar

Ungewollt demonstrativ: “Raum(0)” spaziert heute mit Polizeibegleitung durch die Stadt – Festivalauftakt

„Raum (0)“ begibt sich heute auf einen performativen – und ungewollt “demonstrativen” – Spaziergang durch Wiesbaden. Heimgesucht werden Menschen, Plätze und Straßen. „Wahnsinn und Gesellschaft“ trifft, kommentiert und sammelt den Wahnsinn der Gesellschaft. “Die Behörden haben uns nicht gestattet einen performativen künstlerischen Spaziergang, durch Wiesbaden zu machen – wir mussten eine Demonstration anmelden”, erklären die Veranstalter und kündigen an: “Zehn Künstler vom Raum (0) gehen durch Wiesbaden mit Polizeischutz und zwei Ordnern.” Es handelt sich um die Auftaktveranstaltung des Exilfestivals „Minenfeld“, das den ganzen November über spannende Veranstaltungen in die Stadt bringen wird.

Veranstaltungsorte bzw. Demonstrationsroute heute: Start am Platz der dt. Einheit (15:00 – 15:30) über Friedrichstraße, Fußgängerzone, Luisenstraße, Luisenplatz (15:45 – 16:15) wieder über Luisenstraße, Wilhelmstraße, Am warmen Damm (16:40 – 17:10) über Burgstraße, Webergasse, Kochbrunnenplatz (17:35 – 18:05) über Nerostr.aße zum Endpunkt Walhalla im Exil (18:30). Dort findet um 19.30 Uhr eine abschließende Performance statt.

Publikum ist an den Plätzen in Wiesbaden, bei der Spaziergang-Demonstration oder im Walhalla im Exil um 19.30  Uhr willkommen. Der Eintritt ist frei. (dif/Foto Veranstalter)

Ein Kommentar “Ungewollt demonstrativ: “Raum(0)” spaziert heute mit Polizeibegleitung durch die Stadt – Festivalauftakt

Comments are closed.
%d Bloggern gefällt das: