| | 1 Kommentar

Wiesbadener gründen neue Musikplattform – Fund-Music.com geht mit Konzertparty an den Start

fundmusic

 

Die neue Musikplattform FundMusic.com geht an den Start. Begleitet von einem exklusiven Konzert verschiedener Formationen in Mephistos Bullenstall in der Wartburg wird die neu konzipierte Musikplattform am Samstag, 5. Oktober,  live geschaltet. Die Firma FundMusic wurde in diesem Jahr gegründet. Unter www.Fund-Music.com können sich in Zukunft Musiker und Bands mithilfe ihrer Fans  ihren Traum von der eigenen Demo-CD, dem ersten Komplettalbum oder einer ausführlichen Konzerttour erfüllen. Die verschiedenen Projekte, die in ihrer Art nicht beschränkt sind, jedoch einen Bezug zur Musik haben müssen, werden in Form von Crowdfunding finanziert.

Gefeiert wird der Launch des Portals ab 21 Uhr natürlich mit Musik. Katana betritt unter dem Motto “Pop Meets Acoustic” die Konzertbühne, bevor Soul Temptation aus Frankreich den Gästen gehörig einheizen wird. Nach der Livemusik hält DJ Emparé die Besucher in Bewegung.

Junge Gründer, große Pläne

Die jungen Gründer Thomas Walter und Maximilian Illig, der in Wiesbaden das Watch Your Head-Studio betreibt, haben sich das Ziel gesetzt, jedem Künstler die Chance zu geben, ohne großen Aufwand und innerhalb kürzester Zeit sein Musikprojekt einem breiten Publikum zu präsentieren. Mit FundMusic haben sie eine Musikplattform ins Leben gerufen, die jederzeit zugänglich ist und sich leicht bedienen lässt: “Wir legen großen Wert auf eine kundenfreundliche und ergonomische Benutzeroberfläche.”

Die Künstler stellen auf der Plattform im Bereich Vorverkauf kostenlos per Video, Text, Bild oder Hörproben ihr individuelles Projekt vor, für das sie eine Finanzierungshilfe benötigen. “Das kann z. B. die professionelle Aufnahme eines Songs im Tonstudio sein. Anschließend können die Besucher der Internetpräsenz frei entscheiden, ob und in welcher Höhe sie die Musiker bei ihrem Vorhaben unterstützen möchten. Für bestimmte Beträge erhalten sie als zusätzlichen Anreiz eine kleine Aufmerksamkeit, die die Musiker selbst festlegen“, erklärt Geschäftsführer Maximilian Illig das Prinzip von FundMusic. Die Kunden können jederzeit die Musiker kontaktieren, um Ideen beizusteuern. Auch Tonstudios können in Vertretung für ihre Künstler Projekte einstellen und deren Produkte verkaufen.

Mit wenigen Klicks zum Publikum

Mit nur wenigen Klicks soll es den Musikern möglich sein, ihren Fans ihr langersehntes Projekt sowie ihre Dienstleistungen vorzustellen und in die Tat umzusetzen – und das ganz unabhängig von Tonstudios und Labels. Das Besondere an der Plattform ist, dass sie jedem offen steht. Getreu unserem Motto „FundMusic fördert Musik“ unterstützt FundMusic gleichermaßen gestandene Musikprofis als auch Nachwuchsbands und Privatpersonen. Jedes Projekt ist willkommen, solange es dem Thema Musik zuzuordnen ist.

Das Einstellen und Abrufen von Dateien auf FundMusic beschreiben die Gründer als einfach und unkompliziert: “Wir haben die Plattform so gestaltet, dass sie auch ohne große Vorkenntnisse genutzt werden kann.” FundMusic stellt jedem User während der Projektphase einen eigenen Ansprechpartner zur Seite, der bei Fragen stets zur Stelle ist. An die Käufer wurde ebenfalls gedacht: “Sollte ein Produkt im Vorverkauf nicht genug Support erhalten, bekommt jeder Spender automatisch sein Geld in Form einer Gutschrift zurück.” Großen Wert legen die Macher auf die unbürokratische Abwicklung der gespendeten Beitragszahlungen: “Sobald ein Projekt nach Ablauf des Zeitrahmens erfolgreich abgeschlossen werden konnte, zahlen wir ohne langes hin und her den Künstlern das eingenommene Geld aus.”

Ein zweiter, wichtiger Baustein der neuen Plattform FundMusic bildet der Bereich Marktplatz. Auf ihrer eigenen Profilseite erhalten Künstler und Tonstudios die Möglichkeit, ihre bereits fertiggestellten CDs und sonstigen Produkte mit nur wenigen Klicks zu präsentieren und online zum Verkauf anzubieten. Ausgewählte Projekte werden gezielt von FundMusic im Marktplatz beworben und so einem breiten Publikum bekannt gemacht.

Max und Thomas sind der Meinung, dass Musik Spaß machen soll. Genau das biete FundMusic allen Künstlern: “Mit unserer Hilfe stellen sie ihre erste eigene Demo-CD zusammen, gehen auf Tournee oder nehmen endlich am begehrten Gitarrenunterricht teil. Wir lassen Träume wahr werden und unterstützen gleichzeitig mit viel Herzblut die Vermarktung der einzelnen Musiker.”

www.fund-music.com , www.mephistos.de

Ein Kommentar “Wiesbadener gründen neue Musikplattform – Fund-Music.com geht mit Konzertparty an den Start

Comments are closed.