| | Kommentieren

BOXENSTOPP der Kommunikationsdesigner – Digitale Pop-up-Werkschau vom Parkdeck

Ihre Abschlussarbeiten präsentieren die Absolvent:innen des Studiengangs Kommunikationsdesign an der Hochschule RheinMain traditionell in Form der Werkschau Wiesbaden – und mussten dabei zuletzt besonders kreativ werden. Auch diesmal wieder.

Aus der Werkschau im Frühjahr 2021 wurde eine ‚Walkshow‘ durch die Wiesbadener Innenstadt, die Ausgabe ‚OFF THE WALL‘ fand im Herbst 2020 in Kooperation mit dem Masterstudiengang Crossmedia Spaces komplett im digitalen Raum statt. Für die heute „eröffnete“ Ausgabe ‚BOXENSTOPP‘ kooperieren die Kommunikationsdesigner:innen in diesem Sommer mit der GWI Gewerbeimmobilien GmbH (GWI).

Ein leeres Parkdeck ist die Bühne, auf der die Studierenden ihre Projekte vorstellen. Zu jeder Arbeit gibt es ein individuelles Video-Porträt mit Interviews, Fotos und zusätzlichem Material. In den Gesprächen vor der Kamera berichten die Absolventinnen und Absolventen von ihrer künstlerisch-gestalterischen Forschung und den damit verbundenen Arbeitsprozessen; von der Intention hinter ihren Vorhaben sowie dem Finden von Themen.

Kolonialismus, Zero-Waste-Hotel und Familien als Themen

Und diese reichen von einem illustrierten Sachbuch zu Kolonialismus aus Sicht der indigenen Bevölkerung über ein Corporate Design für ein veganes Zero-Waste-Hotel und einen experimentellen Dokumentarfilm zum Umgang mit sexualisierter Gewalt bis hin zu einer Serviceportal-App für Familien und einer Aufklärungskampagne zum Thema Datenmarkt.

Wacher und kritischer Blick auf die Gegenwart

„Die insgesamt 30 Absolventinnen und Absolventen zeigen in ihren Abschlussprojekten ihre kreativen und gestalterischen Kompetenzen, aber auch ihren wachen und kritischen Blick auf die Gegenwart“, erklärt Studiengangsleiter Prof. Dr. Theo Steiner. „Die Werkschau ist für sie ein kurzer Boxenstopp, um frischen Treibstoff zu tanken – Aufmerksamkeit und Anerkennung.“

„Studierende haben durch die Pandemie immer noch erschwerte Rahmenbedingungen. Es ist für uns deshalb selbstverständlich, dass wir den Absolventinnen und Absolventen das oberste Stockwerk im Parkhaus City 2 als Drehort zur Verfügung gestellt haben“, so GWI-Geschäftsführer Torsten Tollebeek.

Zu sehen sind die Abschlussarbeiten vom 15. Juli bis 30. September auf der Website der Werkschau Wiesbaden.

(sun/Foto: )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.