| | 1 Kommentar

Ein Märchen mit Bärchen – und ein Auftritt im Park Café

 

 

Die Wiesbadener Folkband In Hope, eine herzliche Mischung aus Bright Eyes, Feist und Arcade Fire, hat dieses Jahr ihre erste EP “Cabaret & Carnival” veröffentlicht, die binnen weniger Tage restlos vergriffen war. Mit dem Release des Videos zu “Where Is Your God Now?” wird die Platte erneut veröffentlicht und kann ab sofort auch online kostenlos heruntergeladen werden. Und als wären das nicht schon gute Nachrichten genug: sehr spontan spielt In Hope heute um 22 Uhr im Park Café ein Konzert. Ja haben wir denn schon Weihnachten?

 

Doch bevor es auf die Bühne geht, geht es auf die “Leinwand”. Die Band drehte ein Märchen mit Bärchen als Kurzfilm im Nerotal. Es war einmal vor langer Zeit in einem dunklen Wald, da lebten ein Bär (Piotr Potega) und ein Löwe (Nicolas Max) gemeinsam und friedlich. Sie machten wunderschöne, traurige Musik, tanzten gemeinsam, spielten Schach und genossen sich selbst. Bis eines Tages eine Jägerin (Tamara Messer) die harmonische Welt stört und den Löwen ersticht. Der trauernde Bär muss nun selbst um sein Leben fürchten, denn die Jägerin ist scheinbar nicht aufzuhalten.

„Where Is Your God Now?“ ist ein zauberhaftes, komödiantisches Märchen und zugleich das Musikvideo zum gleichnamigen Song des Wiesbadener Folkduos IN HOPE. Bereits im August 2012 erschien das Lied auf der EP „Cabaret & Carnival“ auf Awesome Bros Records, und war binnen von wenigen Tagen restlos vergriffen. Zusammen mit dem am vor wenigen Tagen erschienenen Kurzfilm wird auch die CD in limitierter Auflage nachproduziert.

„Wir haben in unserer rationalen Gesellschaft nicht mehr viel Platz für große Fantasie und Kreativität. Insofern ist unser Kurzfilm eine Hommage an klassische Märchen, verlegt in die moderne Zeit. Denn statt einer klassichen Liebesgeschichte zwischen Mann und Frau, geht es hier um wahre Männerfreundschaft. Eine brüderliche, leicht homoerotische Romanze.“, sagt Piotr Potega, Singer/Songwriter bei In Hope. 

Für Regie, Dreh und Schnitt verantwortlich war der Wiesbadener Regisseur Tahar Jaber, der das Storyboard zusammen mit dem Folk-Duo verfasst hat, gedreht wurde am Neroberg. Zwei Tage lang war das Team in den Wäldern und drehten hierbei zusammen mit Hauptdarstellerin Tamara Messer, eine Freundin der Band, das über fünf Minuten lange Stück. „Es war den Passanten nicht immer leicht zu erklären, warum wir in Bären- und Löwenkostümen herumschwirrten, als wir ihnen den Song gezeigt haben, waren sie aber meistens begeistert.“, sagt Nicolas Max, Geiger.

Da jedes Märchen ein gutes Ende hat, ist auch „Where Is Your God Now?“ mit einem glücklichen Ende versehen – nur vielleicht nicht so, wie man es am anfang erwartet. Aber sehen Sie doch selbst. „Es wird definitiv noch mehr von uns kommen.“, sagt Piotr „Mehr Videos und noch ein Album. Vielleicht finden wir irgendwann Zeit einen Spielfilm aus unserer Musik zu machen.“ Bis das soweit ist, kann man sich „Where Is Your God Now?“ noch oft genug anschauen – denn weder der Song noch das Video werden schnell langweilig. Aber seht selbst:

 http://www.in-hope.de

 http://www.facebook.com/InHopeMusic

Ein Kommentar “Ein Märchen mit Bärchen – und ein Auftritt im Park Café

Comments are closed.