| | Kommentieren

Jugendliche zeigen „Heimat“ und „UnHEIMliches“ im Kunstverein – Ausstellung vom 3. bis 6. September

Unter dem Motto „unHEIMlich“ werden vom 3. bis 6. September im Nassauischen Kunstverein Wiesbaden die Ergebnisse des Projekts „mini-juniorcampus #heimat“ und der „filmreifen Ferienzeit“ präsentiert.

Schüler*innen des Projekts „mini-juniorcampus #heimat“ vor dem Kurhaus. Foto: Medienzentrum Wiesbaden e.V.

Der Begriff „Heimat“ eröffnet Denkräume, ruft Assoziationen und Erinnerungen hervor. Im Rahmen des Projekts „mini-juniorcampus #heimat“ haben sich zehn Schüler*innen  der 8.-10. Klasse der Helene-Lange-Schule seit Oktober 2019 kreativ mit dem Heimatbegriff auseinandergesetzt.

Ausgerüstet mit verschiedenen Aufnahmegeräten haben die Projektteilnehmer*innen ihren eigenen Begriff von Heimat reflektiert, indem sie sich in der Stadt umgesehen und beispielsweise Erinnerungs- und Lieblingsorte besucht haben. Darüber hinaus waren sie journalistisch tätig und haben ihre Mitmenschen über deren Begriff von Heimat befragt und dabei in Interviews teilweise sehr persönliche Geschichten erzählt bekommen. Entstanden sind eindrucksvolle mediale Arbeiten: 19 Fotografien mit 14  dazugehörigen Texten, eine Soundcollage und eine Videoinstallation auf Basis verschiedener Interviews mit Passant*innen sowie 360-Grad-Filme, die in Wohnhäusern und draußen gedreht wurden.

Der mitunter sehr persönliche Schaffensprozess, der Gefühle, Einstellungen und Erinnerungen miteinbezog und aus dem sinnlich-ästhetische Medieninstallationen entstanden sind, wurde fachkundig begleitet durch Medienpädagog*innen und Mediengestalter*innen des Medienzentrum Wiesbaden, durch Studierende der Hochschule Fresenius, Fachbereich Wirtschaft und Medien, und durch Pädagog*innen der Helene-Lange-Schule.

Die Ergebnisse des Projekts „mini-juniorcampus #heimat“ sind zusammen mit Fotografien und Mangazeichnungen des Projekts „filmreife Ferienzeit“ zu sehen. Bei letzterem ging es um das Motto „unHEIMlich“, das hauptsächlich 10- bis 16-jährige Wiesbadener*innen in Form zweier Foto- und eines Mangakurses in den Blick nahmen.

Alle Projektergebnisse sind vom 3. bis 6. September im Nassauischen Kunstverein Wiesbaden zu sehen: am 3. September von 15.30 bis 20 Uhr und vom 4. bis 6. September jeweils von 11 bis 18 Uhr. Für Gruppen ab 5 Personen ist eine Anmeldung erforderlich – weitere Infos und Anmeldung über die Homepage des Medienzentrums.

(sun/Foto: Medienzentrum Wiesbaden e.V. )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.