| | Kommentare deaktiviert für sensor-Wochenendfahrplan: Große Sprünge und lange Nächte

sensor-Wochenendfahrplan: Große Sprünge und lange Nächte

caravaggioserben_museumwiesbaden_fotocdirkfellinghauer

Von Leonard Laurig. Fotos Veranstalter.

Wiesbaden feiert an jedem Wochenende – an diesem aber ganz ausdrücklich unter dem gleichnamigen Motto. Natürlich nicht nur bei der geballten Partynacht, sondern auch darüber hinaus. Und natürlich bietet das Wochenende auch viel viel mehr als bloße Feierei – Kunst, Konzerte, Kulinarisches … und große Sprünge auf heißen Rädern.

FREITAG

Zum kommunalpolitischen Stammtisch laden die Freien Wähler um 18 Uhr in das Restaurant Havana ein.

Rampage “live”. Das “Heaven” wird ab 18.30 Uhr “RAMPAGE 2016” live aus Utah, USA, im ‘Schwarzen Salon’ live übertragen: “Seid dabei, wenn Red Bull die besten Mountainbike-Freerider der Welt herausfordert. Es geht um die schnellste Zeit, die härteste Line und die besten Tricks… Nervenkitzel vom Feinsten”, kündigen die Heaven-Macher an inklusive Dankeschön für die Organisation an Stefan Hartrampf von Tri-cycles Distribution . Auch bei “All Mountains” in der Dostojewskistraße wird der “Tag der Tage gemeinsam zelebriert. “Für Getränke und Sitzmöglichkeiten ist gesorgt. Aber da sich viele angemeldet haben, solltet ihr euch  Campingstuhl oder Sessel mitbringen”, lautet hier die Ansage.

kunstschaefer_vernissage

Vernissage in der Galerie Kunst-Schaefer: Die Absolventen der Kunsthochschule Mainz, Lea Schweikhard und Bastian Piejkom haben beide bei Sabine Tress und Friedemann Hahn studiert. In ihrer Gemeinschaftsausstellung „Juxtaposition“ befassen sie sich mit den Themen Transparenz und Raum in der Malerei und kommen doch zu völlig unterschiedlichen Ergebnissen. Die Ausstellung wird heute in der Faulbrunnenstraße in Anwesenheit der Künstler eröffnet und bis zum 19.11. gezeigt.

“Sounds & Sights” in außergewöhnlicher Kulisse, nämlich im Vortragssaal des Museum Wiesbaden. In diesem Ambiente tastet sich heute um 20 Uhr Martin Kohlstedt in den Körper aus Holz, Filzhämmern und Stahlsaiten vor. Der junge Pianist und Komponist aus dem Thüringischen belässt es aber nicht bei virtuosem Fingerspiel, was er sucht, ist ein so kontemplatives wie reduziertes musikalisches Gespräch mit seinem Instrument selbst.

Stick Men in der Alten Schmelze. Ausnahmebassist Tony Levin in Wiesbaden mit progressiver Rhythmuspower: Stick Men ist ein einzigartiges Rock-Trio. Tony Levin und Pat Mastelotto sind als Mitgleider der legendären Band King Crimson bekannt. Tony Levin arbeitete mit John Lennon, Pink Floyd, Peter Gabriel, Dire Straits und David Bowie. Markus Reuter, der mit seiner „Touch-Guitar“ Bass- und Gitarrenregister abdeckt, stieß 2011 dazu und komplettiert Stick Men, die mit ihrer kompromisslosen Rockpower seitdem mehr als 100 Konzerte gespielt haben. Besonders live begehen Stick Men gerne unbekannte Terrains und bringen die Zuhörer zum Staunen.

solimena_francesco_der_abschied_der_rebecca_mus_wiesbaden_fotoberndfickert Die Ausstellung “Caravaggios Erben — Barock in Neapel” (Foto rechts und oben) ist, nach fulminanter Eröffnung am Donnerstagabend, seit heute im Museum Wiesbaden zu sehen. Mit Caravaggios kurzem Aufenthalt  in der Stadt am Vesuv 1606/07 begann für die neapolitanische Malerei ein neues Zeitalter. Die schonungslose Wirklichkeitserfassung und das dramatische Hell-Dunkel seiner hier entstandenen Werke gaben wesentliche Impulse für die Herausbildung einer lokalen Schule mit eigener Prägung und von europäischem Rang. Diese durch Sinnlichkeit und Drastik, genaue Beobachtung und festlichen Überschwang beeindruckende Malerei ist in Deutschland noch wenig bekannt. In Wiesbaden wird der einzigartige Beitrag Neapels zur europäischen Barockkunst durch eine Fülle herausragender Exponate anschaulich. Mit spektakulären Leihgaben, unter anderem aus dem Pariser Louvre, dem Kunsthistorischen Museum Wien und dem Museo di Capodimonte in Neapel, wird das Museum Wiesbaden für vier Monate zur Hauptstadt des Neapolitanischen Barock! (Foto Bernd Fickert)

Im Rahmen der Daniel-Honsack-Gedächtniskonzerte tritt das Blechblasensemble „Rheinblech“ im Nauroder Forum auf. Die Musiker versprechen Blechblasmusik der reinsten Art. Fünf Blechblasinstrumente genügen den ambitionierten Musikern, um sich durch alle Stilrichtungen und Epochen zu spielen. Ob Gala-Dinner, feierlicher Festakt, klassisches Konzert, Jazzabend oder Firmenfeier, Rheinblech trifft stets den richtigen Ton. Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Nothing & Mint Mind im Schlachthof: Nach ihrem als „Entdeckung des Jahres 2013“ bejubelten Debütalbum, meldeten sich Nothing aus Philadelphia dieses Jahr mit „Tired Of Tomorrow“, ihrem zweiten Album auf Relapse zurück. Das Album ist ein Update des Indie/Shoegaze-Sounds der 90er; überbordend von verzerrten Gitarren, vollgestopft mit tollen, oft ins melancholische changierenden Hooks, grüblerischen Melodien und glückselig machenden Walls Of Sound. Mint Mind wiederum sind u.a. Rick McPhail von Tocotronic und Sven Janetzko von Deichkind. Was die zwei aber live als Trio von der Bühne brettern, ist weniger vertrackt als sich diese Kombination anhört.

Krimispaß beim Vier-Gang-Menü: Das Dinner-Krimi im Hotel Schwarzer Bock ist “Ein Schuss ins Blaue”, denn heute Abend hebt sich die „Túnfifill“, das Traumschiff der Gulbran Reederei in die Lüfte. Die Jungfernfahrt soll dazu dienen, Investoren für das Traumprojekt zu finden; manche Multis und Stars aus aller Welt sind an Bord. Kapitän Jonasson und seine Crew präsentieren stolz die Annehmlichkeiten an Bord. Alles lässt sich prächtig an. Doch völlig unerwartet bricht einer der Passagiere zusammen, dann noch einer und- vorbei ist es mit der schwebenden Ruhe, und statt gelassenem Sight-Seeing beginnt unter den Wolken eine ausgelassene Mörderjagd. Beginn: 19:30 Uhr.

britfloydkurhauswiesbaden

Brit Floyd: Pink Floyd sind eine der erfolgreichsten und stilprägendsten Bands aller Zeiten. Mehr als 300 Millionen Tonträger, spärliche legendäre Auftritte sowie wegweisender Sound und Technik haben die Gruppe im Bewusstsein der Fans für immer verankert. Die Rarität der Live-Konzerte hat die Sehnsucht nur noch gesteigert, die von der grandiosen Tribute Show von Brit Floyd jetzt gestillt wird. Das Original-Feeling von Pink Floyd bringen Brit Floyd heute um 19 Uhr auf die Kurhaus-Bühne zurück. Brit Floyd, die sich einen weltweiten Ruf als „The World’s Greatest Pink Floyd Show“ erworben haben, laden zu einem authentischen Trip ein, der fünf Jahrzehnte Pink Floyd zelebriert. Von den Anfängen 1965 bis zum jüngsten Album „The Endless River“ enthält die Performance, die klanglich und visuell die Meisterschaft des Originals adaptiert, wesentliche Passagen und optische Elemente der Bestseller wie „The Dark Side Of The Moon“, „Wish You Were Here“, „Animals“ und „The Wall“.

tarqbowen_wohnzimmer

Tarq is back. Ja ihr habt richtig gehört. Der Brite, der schon mal für längere Zeit das Wohnzimmer zu “seinem” Wohnzimmer gemacht hatte, ist wieder am Start. “Ihr kennt ihn alle und man weiß was einen erwartet”, heißt es: Coole Stimmung. Geiler Typ. Ab 21 Uhr in der Schwalbacher Straße.

Ausverkauft ist das von sensor präsentierte Musik-Kult-Spektakel  „ESWE EnergyRock“, in der Christian-Bücher-Halle. Wer dabei ist, freut sich auf Mallet, Rodgau Monotones, Townworker und Tyler Henderson.  www.energy-rock.de

SAMSTAG

Der Schlachthof-Film des Monats heißt “Lo Sound Desert” . Von 2006 bis 2015 sammelte der Regisseur Jörg Steineck Eindrücke, Bilder, Stimmen, Sounds, Feelings aus den Communities in der Wüste um L.A., in denen in den frühen Achtzigern eine andere Art Punk-Rock-Bewegung entstand, die zwar (und zum Glück) nie den totalen Durchbruch im Mainstream geschafft hat, die aber heute noch genauso vital, authentisch und knallhart ist wie vor Jahrzehnten. In eindrucksvollen Bildern schildert der Film das isolierte Leben der Musiker innerhalb der bizarren und surreal anmutenden Landschaft des Coachella Valleys. Der Film beginnt diesmal bereits um 19 Uhr, wegen des anschließenden Fu Manchu-Konzerts im Schlachthof.

Fu Manchu kommen mit ihrer “King Of The Road European Tour” in den Schlachthof – „Ein übergreifender Mix aus 70er Rock-Kante und 80er Punk-Wut“, schrieb der Rolling Stone vor einiger Zeit über Fu Manchu, und ergänzt: „so klängen Black Sabbath, wenn sie eine anständige Sonnenbräune und eine ganze Flotte von Strandbuggies zu Verfügung hätten…der ultimative Wüstenrock“. Eine immer gültige Zuschreibung der Stoner-Rock-Helden! 

doubledrums_clarsternes „Groove Symphonies“ entfacht im Walhalla das preisgekrönte Percussion Duo „Double Drums“ auf über 500 Schlaginstrumenten und Alltagsgegenständen – ein wahres Rhythmusfeuerwerk, Duelle mit Kochtöpfen und Verkehrsschildern. Sie verschmelzen die Welten von Klassik, Weltmusik und populärer Musik und verbinden Menschen unterschiedlichster Geschmacksrichtungen miteinander. Für diese einzigartige Mischung gepaart mit purem Entertainment wurden die beiden Musiker mit dem Bayerischen Kunstförderpreis ausgezeichnet. Wer Überraschungen mag, darf sich ab 20 Uhr auf einen unterhaltsamen Abend freuen. Hier ein Video-Vorgeschmack, nachdem man eigentlich nur noch eines kann: Hingehen, um DAS selbst zu erleben!

In „Momo“ nach Michael Ende werden Schauspiel, Gesang und Film geschickt mit Puppenspiel und Schwarzem Theater kombiniert. So wird Momo von einer Schauspielerin dargestellt, während die Schildkröte Kassiopeia von Puppenspielern geführt wird, die unsichtbar bleiben. Nur mit einer Blume in der Hand und mit Hilfe von der Schildkröte Kassiopeia kämpft das kleine, struppige Mädchen Momo gegen das Heer der grauen Herren, die die Menschen um ihre Zeit betrügen. Velvets Theater um 20 Uhr.

Ü30 DELUXE Party: Gemeinsam mit Veranstalter Eddi Brockmann startet wieder die etablierte Ü30 Party durch. Kein Schlager, nicht nur  Hip Hop oder Techno sondern die größten Hits der letzten Jahre und Jahrzehnte. Und vor allen Dinge nette Menschen im schönen Ambiente der Alten Schmelze treffen. Lachen, Tanzen, Feiern und einen Partyabend verbringen, der nichts offen lässt.

 shapeimage_6Wiesbaden feiert! Unter diesem eindeutigen Motto der Nacht wird  das Gebiet von der Taunus- bis zur Wilhelmstraße in Wiesbaden zur großflächigen Partyzone. Auch in diesem Jahr heißt es wieder: Eine Nacht – alle Locations – ein Eintritt. Nach der Schließung des Spitals und des Gestüt Renz werden die Veranstalter von Wiesbaden feiert Deutschlands Club Band Nr.1 in einer neuen, einzigartigen Location präsentieren. Ihre einzigartige Live Power wird die Urban Club Band (Foto) mit Einlass ab 21 Uhr in den Kolonnaden des Wiesbadener Kurhauses auf die Bühne bringen. Außerdem bitten mehr als zehn lokale und überregionale Djs, rund um die sich erstmals bis zur Sonnenberger Straße erstreckende Partyzone, zum nächtlichen Marathon. Ob Urban Black Sounds, Electronic Beats oder Mash Up Tunes – jeder Geschmack wird in den Anlaufstellen der Nacht zu genüge bedient. Die allseits beliebte Wiesbadener „Thermine“ wird die Gäste der Nacht durch die „Wiesbaden feiert Region“ begleiten und alle Besucher sicher und entspannt von einer zur nächsten Location bringen. www.facebook.com/wiesbadenfeiert

Trauermarsch vor der Feierei und für die Feierei: Zum Auftakt geht es aber zu Fuß beim “Trauermarsch” für das geschlossene Gestüt Renz um 20.30 Uhr ab Warmer Damm.

SONNTAG

Die Zauberlampe ist ein Theaterstück für die ganze Familie: Die kleine Bubu hat große Angst vor der Dunkelheit und fühlt sich nur im Licht ihrer Zauberlampe sicher. Doch als die Königin der Dunkelheit die Zauberlampe an sich nimmt, wird Bubu vor eine große Aufgabe gestellt: Sie soll Ihre Angst vor der Dunkelheit überwinden. Dies gelingt der kleinen Bubu mit Hilfe ihres Freundes Dodo, dem Kobold. Um 15 Uhr im Velvets Theater zu sehen.

Krealectrics, das bedeutet, einmal im Monat den Keller der Kreativfabrik zur Tüftlerhöhle verwandeln:  Nach der Sommerpause und dem Circus Lunae Podcast melden sich die Veranstalter zurück, um sich erneut mit der Zusammenstellung und Produktion elektronischer Musik zu beschäftigen. DJ-Technik, Live-Produktionen, Synthesizer-Rumnerden, Workshops, Vorträge, Podcasts, Diskussionen. Alles rund um die Welt der elektronischen Tanzmusik will das neue Regeltreffen erkunden. Ab 15 Uhr können Interessierte ihre Lieblingsschallplatten mitbringen und selbst auflegen.

In Schwarzen Gedanken-Tour 2016 – Vor nicht allzu langer Zeit waren “Tüsn” nicht mehr als ein Mythos im Internet. Ihre Videos zu den Stücken „Schwarzmarkt“ und „Zwang“ sowie ein paar Bilder waren alles, was es zu finden gab. Weitere Infos? Fehlanzeige. Anfang 2016 veröffentlichte das Berliner Trio – Synthesizer, Bass, Schlagzeug – schließlich ihr Debütalbum „Schuld“. Darauf nur herrlich roher Protopunk/Elektro, der ihnen an anderem Ort bereits das Label „die härteren Depeche Mode“ oder auch „die tanzbaren Rammstein“ eingebracht hat. Sie selbst verweigern jede weitere Rede über ihre Musik. Nur eines scheint klar: Gitarren sind verboten. Sie fehlen auch in keiner Weise, davon kann man sich um 19:30 im Schlachthof überzeugen.

patricksalmefacebook Patrick Salmen sagt: “Genauer betrachtet sind Menschen auch nur Leute”, womit er wahrscheinlich recht hat, weshalb der Slampoet die Menschen in den Mittelpunkt seiner Bücher stellt: Das Leben an sich ist großartig, Menschen hingegen eher eine unschöne Begleiterscheinung. Von Begegnungen mit jenen kündet das Werk Patrick Salmens, aus dem er heute liest: Wir begegnen sarkastischen Rentnern, schlagfertigen Kellnern, zynischen Postboten, dem Spülmonster und jeder Menge skurriler Gestalten. Seine Lesung beginnt um 20 Uhr im Schlachthof. (Foto via Facebook)

Cüneyt und Salim sind wieder da. Das Erfolgsduo mit Lachmuskelkatergarantie kommt um 20 Uhr wieder ins Wohnzimmer. Wie gewohnt bringen Cüneyt und Salim Überraschungs-Freunde aus der deutschen Comedy-Szene mit. Als Eröffnung für die neue Saison, haben die Jungs eine Überraschung gezaubert und bringen diesmal Netz-O-Rama von ComedyCentral mit. Der Abend ist prädestiniert für einen 100%-igen Lachflash.

Beim Urban Beats Special findet heute die offizielle „Veuve Clicquot Rich“ Nacht im legendären Park Café Wiesbaden statt. „Veuve Clicquot“ ist der Name einer der weltweit bekanntesten und exklusivsten Champagnermarken. Speziell wurde der „Veuve Clicquot Rich“ eigens für die Mixologie konzipiert und ist der vielseitigste Champagner, der jedem ermöglichen soll, sein eigenes spielerisches Trinkerlebnis zu gestalten. Dieser edle und luxuriöse Champagner wird an diesem Abend in allen erdenklichen Varianten und zu günstigen Preisen serviert.

SONST NOCH WAS? TIPPS EINFACH HIER DIREKT ALS KOMMENTAR POSTEN!