| | Kommentieren

Stimme steht im Mittelpunkt beim hr2-Hörfest – Kinder bekommen eigene Gala

Die Stadt Wiesbaden und hr2-kultur laden Ende Januar 2019 zum 18. Mal gemeinsam zum hr2-Hörfest Wiesbaden ein. Dabei dreht sich vom 29. Januar bis zum 3. Februar alles um das älteste Instrument des Menschen: Seine Stimme. Sechs Tage lang erwarten die Besucher akustische Attraktionen an drei Orten der Landeshauptstadt. Höhepunkte sind im Großen Haus des Staatstheaters die hr2-Hörgala (2. Februar, 19.30 Uhr) und die hr2-Kinder-Hörgala (3. Februar, 15 Uhr), bei der der Hörbuchpreis der Stadt Wiesbaden 2018 verliehen wird. Für Letztere verlosen wir ein Familienticket.

Zum Auftakt gibt es eine Premiere: Das hr2-RadioLiveTheater präsentiert am 29. Februar um 19.30 Uhr im Kleinen Haus des Staatstheaters das Live-Hörspiel „Old Shatterhand unter Kojoten“, frei nach Motiven von Karl May. Im Labyrinth des Hörens können Besucherinnern und Besucher mit drei Vorträgen ihr Wissen rund um das Thema Hören erweitern. Am Freitag zeigen Wiesbadener KünstlerInnen gemeinsam mit SchülerInnen, was sie im letzten halben Jahr erarbeitet haben: Klangexperimente mit Alltagsgegenständen und natürlichen Materialien wie Wasser, Holz und Stein. Rund ums Hören dreht sich auch alles bei der Filmnacht in der Caligari FilmBühne – mit verschiedenen Filmen rund um das Thema Stimme, Klang und Musik. Die hr2-Hörgala, vereint Kleinkunst, Kabarett und Musik im festlichen Rahmen.

Bei der hr2-Kinder-Hörgala wird der Hörbuchpreis der Stadt Wiesbaden für das beste Kinder- und Jugendhörbuch 2018 vergeben. Die Preisverleihung findet im Rahmen einer Mitmach-Show für die ganze Familie statt. Danach spielt die Band „Randale“ (Foto) Musik für kleine und große Rock- und Pop-Fans. Auch das hr2-RadioLiveTheater tritt noch einmal auf: Es geht zusammen mit den Kindern auf Exkursion mit Sherlock Holmes und Dr. Watson. (mwe/Fotos hr2)

sensor verlost für die Kinder-Hörgala ein Familienticket (zwei Kinder und zwei Erwachsene). Mail an losi@sensor-wiesbaden.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.