| | Kommentieren

20. Sitzung: Kulturbeirat tagt am 9.2. öffentlich und zoomt auf das Thema Kunst – Jupa parallel im Rathaus

Nix wird´s mit dem geplanten Monica Bonvicini-Kunstwerk vorm RMCC – die langwierige unrühmliche Geschichte endete ohne Happy End. Ob und wie doch noch Kunst vor das RMCC kommen kann, diskutiert der Kulturbeirat in seiner 20. Sitzung. Bild: Monica Bonvicini

Die 20. Sitzung des Kulturbeirats findet am 9. Februar um 18 Uhr öffentlich zugänglich statt, wegen der verschärften Entwicklung der Corona-Pandemie als digitales Treffen via Zoom. Die Themen reichen von Kunst über kuenstlerhaus bis Walhalla. Parallel tagt das Jugendparlament im Rathaus und beschäftigt sich mit Menstruationsartikeln und Mülltrennung.

Ein Thema der Sitzung ist das nach der entnervten Monica Bonvicini-Absage festgefahrene Vorhaben, ein Kunstwerk im öffentlichen Raum vor dem RheinMain CongressCenter zu errichten. Mit den Gästen Monique Behr (Kunstreferentin der Landeshauptstadt) und Thomas Sante (Betriebsleiter der TriWiCon) liegt ein Fokus der Sitzung auf der Bildenden Kunst in Wiesbaden.

Auf der Tagesordnung, die hier abrufbar ist, stehen außerdem die Sitzungsvorlagen zu dem Gebäude des kuenstlerhaus43, die Nutzung des Palast-Hotel und Antrag kuenstlerhaus43, sowie Programm- und Finanzplanung der Internationalen Maifestspiele 2021.

Weitere Themen sind „Räume für Kultur“ und das Interessenbekundungsverfahren Walhalla sowie der Umgang des Kulturbeirats mit dem Thema Wahlprüfsteine zur Kommunalwahl am 14. März.

Besucher*innen werden um Anmeldung per Mail unter kulturbeirat@wiesbaden.de gebeten. Der Link zur Teilnahme und weitere Informationen zur Sitzung werden dann an alle Angemeldeten am Sitzungstag versendet.

Weitere Infos und Anmeldung unter www.kulturbeirat-wiesbaden.de.

Auch Jugendparlament tagt – Themen Menstruationsprodukte, Lichtemissionen, Mülltrennung

Zeitgleich zum Kulturbeirat tagt am 9. Februar um 18 Uhr auch das Jugendparlament – in einer öfffentlichen Präsenzsitzung im Stadtverordnetensitzungssaal des Rathaus.

Auf der Tagesordnung stehen neben den Berichten des Vorstands unter anderem die  Vorstellung des Vorstandes des Stadtschülerrates und Fridays for Future Wiesbaden sowie die Themen „Menstruationsprodukte an Wiesbadener Schulen“, „Reduzierung der Lichtemissionen“ und „Mülltrennungspflicht an allen Wiesbadener Schulen in Schulgebäuden“. Die Namen und ladungsfähige Wohnanschriften von allen Besucherinnen und Besuchern werden vor der Sitzung erfasst.

(apo/dif, Bild Monica Bonvicini)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.