| | Kommentieren

Auch Wiesbaden erwacht langsam aus Corona-Stillstand: Wir verraten euch, wer wann wie wiedereröffnet

Ein solches Gedränge wie hier einst bei der „Caravaggio“-Ausstellungseröffnung wird es weiterhin vorerst nicht geben, aber unter Auflagen und mit Abstand ist der Besuch im Museum Wiesbaden und anderen Kultureinrichtungen bald wieder möglich. Foto: Dirk Fellinghauer

Von Alia Bouhaha. Fotos Veranstalter.

In den vergangenen zwei Monaten hat das Virus auch auch in Wiesbaden so einiges lahmgelegt. Nun dürfen und werden nach entsprechenden Beschlüssen von Bund und Ländern nach und nach Einrichtungen wieder öffnen – wenn auch unter bestimmten Auflagen. Was, wo, wann und wie öffnet, seht ihr hier in unserer Übersicht, die wir fortlaufend aktualisieren.  Ein wenig mehr Klarheit in Sachen Gastronomie und Veranstaltungen dürfte es in Kürze geben – heute um etwa 17 Uhr informiert Ministerpräsident Volker Bouffier über diesbezügliche Beschlüsse, live mitzuverfolgen unter anderem auf www.hessenschau.de

Nassausischer Kunstverein
Der Nassauische Kunstverein macht den Anfang und öffnet bereits am 8. Mai wieder für Besucher*innen – zunächst von Donnerstag bis Sonntag jeweils von 11 bis 18 Uhr. Die Laufzeiten aller aktuellen Ausstellungen werden bis zum 28. Juni 2020 verlängert. Der Eintritt ist bis zu diesem Zeitpunkt für alle Besucher*innen frei. Natürlich ist ein Ausstellungsbesuch in der aktuellen Situation nur unter Auflagen gestattet. So wird die Personenanzahl in den Ausstellungsräumen begrenzt, sodass ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann. Außerdem ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes beim Besuch der Ausstellung verpflichtend. Alle öffentlichen Bereiche des Kunstvereins sind entsprechend der geltenden Hygienestandards ausgestattet.  www.kunstverein-wiesbaden.de 

Museum Wiesbaden
Auch das Landesmuseum öffnet nach achtwöchiger Schließung wieder seine Türen. Ab dem 12. Mai kann das Publikum wieder die Ausstellungen besuchen, allerdings können Führungen, pädagogische Angebote oder Veranstaltungen weiterhin nicht stattfinden. Außerdem eröffnet zum internationalen Museumstag am 17. Mai das Museum Wiesbaden die große naturhistorische Sonderausstellung „Schmetterlingen auf der Spur – Mit Illustrationen von Johann Brandstifter“. Die Öffnung findet auch hier nur mit Hilfe der Einhaltung bestimmter Maßnahmen statt. Damit die Gäste stets einen Abstand von 1,5 Metern wahren können, wurde eine gesonderte Besucherführung konzipiert. Es besteht außerdem eine Masken-Pflicht für alle Besucher*innen. Damit sich einzelne Räume nicht überfüllen, wird der Einlass zu bestimmten Ausstellungsbereichen begrenzt. Außerdem zählt zu den getroffenen Hygienemaßnahmen die Installation von Desinfektionsmittelspendern in den zentralen Bereichen des Museums, erhöhte Reinigungs- und Desinfektionsintervalle sowie die Montage von Plexiglasscheiben im Kassenbereich. Das Museums-Café – Café Mechtild – bleibt weiterhin geschlossen. Detaillierte Infos finden Besucher*innen unter www.museum-wiesbaden.de/covid-19

Musterausstellung „Belle Wi“
Die Musterausstellung zum barrierefreien Wohnen und hilfreicher Technik „Belle Wi“ in der Föhrer Straße 74 öffnet wieder ihre Türen – mit Einschränkungen. Die Ausstellung kann vorerst dienstags zwischen 14 und 18 Uhr sowie nach individuellen Terminvereinbarungen besucht werden. Auch für die Öffnungszeiten am Dienstagnachmittag wird um eine telefonische Anmeldung unter den Nummern 0611/313890 oder 0611/312885 sowie per E-Mail an Belle-Wi@wiesbaden.de gebeten, da die Personenzahl in den Räumlichkeiten auf vier Interessierte begrenzt wird. Rundgänge für Gruppen und Veranstaltungen werden voraussichtlich bis zum Ende der Sommerferien nicht angeboten.

Ausstellung „Das Gegenteil von Gut“ in der Jugendinitiative Spiegelbild
Die Ausstellung „Das Gegenteil von Gut – Antisemitismus in der Linken“ wird wieder geöffnet. Auch hier geht die Öffnung mit Bedingungen einher. Zum einen hat die Ausstellung keine regulären Öffnungszeiten, Besuche können per Mail an verena.delto@spiegelbild.de ausgemacht werden. Außerdem können sich jeweils immer maximal zwei Menschen für einen Termin anmelden. Es wird darum gebeten, den Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten und einen Mund-Nase-Schutz zu tragen.  www.spiegelbild.de

 

Artothek
Ab dem 7. Mai nimmt die Artothek wieder den Verleih von Kunstwerken zu den normalen Öffnungszeiten auf. Ab diesem Zeitpunkt können wieder Gemälde, Grafiken, Fotografien oder Skulpturen für ein halbes Jahr ausgeliehen werden. Hierbei ist eine vorherige Terminvereinbarung unter Telefon (0611) 58027828 zu den Öffnungszeiten der Artothek – Dienstag und Mittwoch von 11 bis 17, Donnerstag von 11 bis 19 Uhr; jeden ersten Samstag im Monat von 11 bis 14 Uhr – erforderlich.

Industrie- und Handelskammer IHK
Ab dem 18. Mai ist der Besuch der IHK auf der Wilhelmstraße wieder möglich – Voraussetzung: vorab telefonisch oder per Mail einen Termin vereinbaren. www.ihk-wiesbaden.de

Trauerhallen
Die Friedhofsverwaltung des Grünflächenamtes der Landeshauptstadt Wiesbaden wird ab dem 11. Mai die Trauerhallen auf den 21 Friedhöfen wieder für die Nutzung öffnen. Die Teilnehmerzahl bei Trauerfeiern im Gebäude ist unter Berücksichtigung des Mindestabstandes abhängig von der Größe der Trauerhalle. Im Gebäude ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung während der Trauerfeierlichkeit verbindlich einzuhalten. Mit der Lockerung von Einschränkungen wird auch der „Grabkauf zu Lebzeiten“ auf den 21 Friedhöfen sowie im Bestattungswald Terra Levis wieder angeboten. Für Auskünfte steht das Bestattungsbüro unter der Telefonnummer (0611) 312916 zur Verfügung.

Wiesbadener Musik- und Kunstschule
Die Wiesbadener Musik- und Kunstschule wird ab Montag, 11. Mai, den Unterrichtsbetrieb in den Räumlichkeiten am Schillerplatz wieder aufnehmen. Zunächst gilt dies für Einzelunterricht und Unterricht in Kleingruppen mit maximal fünf Personen. Mit sorgfältig ausgearbeiteten Hygieneregeln sowie einem Leitsystem zur Regulation des Besucherstroms kann der Unterricht mit minimalem Risiko für die Kundinnen und Kunden durchgeführt werden.  Es besteht Mundschutzpflicht für alle Schüler*innen außerhalb der Unterrichtsräume und überall dort, wo die entsprechenden Abstandsregelungen nicht möglich sind. Der Mundschutz ist selbst mitzubringen. Kostenfreie Ergänzungsfächer wie zum Beispiel Chor werden bis zu den Sommerferien ausgesetzt, um das gesundheitliche Risiko der Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler auf ein Minimum zu beschränken. Die Konzerte im Kulturforum sind momentan noch nicht wieder möglich. Sobald solche Veranstaltungen wieder gestattet sind, werden diese unter den gebotenen Hygiene- und Abstandsregelungen erneut anlaufen. Hierüber wird zu gegebener Zeit separat informiert.  www.wmk-wiesbaden.de


Fasanerie
Ab dem 11. Mai heißt der Tier- und Pflanzenpark Fasanerie seine Besucher*innen wieder willkommen – allerdings gibt es auch hier Einschränkungen. Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr, an Wochenenden und Feiertagen bleibt die Fasanerie bis auf Weiteres geschlossen. Damit die Gäste ihren Besuch planen können und unnötige Wartezeiten und Verdichtungen im Eingangsbereich vermieden werden, hat die Stadtverwaltung gemeinsam mit der Wiesbaden Congress & Marketing GmbH kurzfristig ein System mit kostenlosen Eintrittskarten eingeführt. Die Tickets berechtigen zum Fasaneriebesuch an dem jeweils aufgedruckten Tag und für ein bestimmtes Zeitfenster. Der Einlass erfolgt in zweistündigen Zeitfenstern, das heißt von 9 bis 11 Uhr, 11 bis 13 Uhr und so weiter. Es wird gebeten, die Dauer des Aufenthalts in der Fasanerie auf drei Stunden zu beschränken, damit auch andere Personen eine Chance auf einen Parkbesuch haben. Zur Einhaltung der gültigen Abstands- und Hygieneregeln muss die Besucherzahl für den Park auf 500 Personen zum gleichen Zeitpunkt beschränkt werden. Die Tickets können im Vorfeld in der Tourist Information, Marktplatz 1, während der Öffnungszeiten Montag-Samstag von 10 bis 18 Uhr abgeholt werden oder online über www.wiesbaden.de/fasanerie als print@home-Ticket abgerufen werden.

Kurhaus und RMCC
Veranstaltungen mit bis zu 100 Teilnehmern können laut aktueller hessischer Verordnungslage ab dem 9. Mai wieder stattfinden. Die Wiesbaden Congress & Marketing GmbH hat daher entsprechend der geltenden Verfügungen und mit Hinblick auf die Einhaltung der entsprechenden Bedingungen, wie etwa Hygiene- und Abstandsregeln, ein angepasstes Raumkonzept für die beiden Veranstaltungshäuser RMCC und Kurhaus Wiesbaden entwickelt. Zusätzlich sind die Häuser für eine Ausrichtung von digitalen Konferenzen technisch gut gerüstet. Dank der Flexibilität und der großen Räumlichkeiten des RMCC können hier vielfältige Raumlösungen ermöglicht werden. Auch im Kurhaus Wiesbaden bieten einige Räume die nötigen Voraussetzungen zur geregelten Durchführung von Veranstaltungen. In den Räumlichkeiten und aufgrund der großen Foyers sowie der weitläufigen Gänge kann die Einhaltung des Mindestabstandes in beiden Veranstaltungshäusern gewährleistet werden. Für beide Häuser hat die Wiesbaden Congress & Marketing GmbH neue Bestuhlungskonzepte, Einlass- sowie Auslasskonzepte, angepasste Hygienestandards sowie Sicherheitskonzepte entwickelt.

Öffentliche Einrichtungen des Kulturamtes
Die Kunsthalle des Kunsthauses (Schulberg 10) und das „sam – Stadtmuseum am Markt“ werden ab dem 12. Mai wieder ihre Türen für Besucher*innen öffnen. In der Kunsthalle wird die Ausstellung „Glück“, die von Jugendlichen kuratiert wurde, noch bis zum 5. Juli zu sehen sein. Öffnungszeiten sind Dienstag bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr; am Donnerstag schließt die Ausstellung erst um 19 Uhr. Das Stadtmuseum am Markt hat seine Öffnungszeiten vorläufig wie folgt geändert: Dienstag bis Freitag von 14 bis 20 Uhr und Samstag bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr. Auch in diesen Einrichtungen besteht für die Besucher*innen die Verpflichtung zum Tragen einer Schutzmaske. Führungen und Sonderveranstaltungen sind in beiden Einrichtungen momentan noch nicht wieder möglich. Die jeweiligen Hygiene- und Schutzregeln sind ausgehängt. Die Caligari-Filmbühne und das Literaturhaus Villa Clementine bleiben bis auf Weiteres, mindestens aber bis zum 31. Mai, geschlossen.

Umweltladen
Nach coronabedingter Schließung öffnet der Umweltladen der Landeshauptstadt Wiesbaden, in der Luisenstraße 19, am 13. Mai wieder seine Türen. Vorerst steht das Team der Wiesbadener Umweltberatung allen Ratsuchenden zu Fragen des Umwelt- und Naturschutzes sowie der Abfallvermeidung nur zu eingeschränkten Öffnungszeiten als Ansprechpartner zur Verfügung. Diese sind montags von 10 bis 14 Uhr, mittwochs von 13 bis 18 Uhr und freitags von 10 bis 14 Uhr. Es gilt auch für den Umweltladen eine Maskenpflicht und die Einhaltung der allgemeinen Abstandsregelung.

Arkaden-Kino
Der Wiesbadener Kurier berichtet: „Das größte Kino der Landeshauptstadt öffnet am Freitag, 15. Mai, wieder seine Türen. Nach rund zwei Monate langer Zwangspause wegen der Corona-Pandemie läuft im Arkaden in der Bleichstraße wieder der Betrieb an. Maximal 100 der insgesamt 535 Plätze werden besetzt, teilt Kino-Betreiber Marc Ewert mit. Der Ticketverkauf werde ausschließlich über das Internet abgewickelt, dort können Plätze anhand Saalplans gebucht werden. Die Theke mit Speisen und Getränken werde ganz normal geöffnet. „Es sitzt immer ein Hausstand zusammen, bis zu den nächsten Gästen sind mindestens drei Sitzplätze Abstand“, erklärt Ewert. Außerdem habe jede Gruppe oder auch Einzelgäste jeweils vom Gang aus einen eigenen Zugang zu ihren Plätzen. Begegnungen in der Sitzreihe sollen damit verhindert werden. Gezeigt wird ab Freitag ein gemischtes Programm, sagt Ewert. Mit dabei sei zu Beginn etwa der Animationsfilm „Onward – keine halben Sachen“ und die Liebeskomödie „Nightlife“. Die übrigen Wiesbadener Kinos bleiben zunächst geschlossen.“

Staatstheater / Ersatzprogramm
Anlässlich der vom Land Hessen verfügten Lockerungen vom 7. Mai wird das Hessische Staatstheater Wiesbaden mit der Genehmigung des zuständigen Gesundheitsamtes ab Montag, den 18. Mai 2020 mit einem Ersatzprogramm den Vorstellungsbetrieb wiederaufnehmen. Das Ersatzprogramm wird vom 18. Mai bis zum 6. Juni 2020 gespielt und beinhaltet Specials aus dem Programm der Internationalen Maifestspiele 2020. Darunter sind musikalische Abende, des Weiteren stehen eine Lesung von Jens Harzer, Ausschnitte der Opern »Tristan und Isolde«, »Carmen« sowie »Der Rosenkavalier« auf dem Programm und das Deutsche Theater Berlin ist mit dem Schauspiel »Ismene, Schwester von« zu Gast. Die Schwerpunkte des Schauspiel-Ersatzprogramms werden Soloabende und die Beckett-Trilogie sein, welche am 4., 5. & 6. Juni jeweils um 19.30 Uhr im Großen Haus Premiere feiert. Außerdem werden verschiedene Konzertformate angeboten. Im Ballett feiert die Produktion »Startbahn 2020« in zwei Teilen am 5. & 6. Juni jeweils um 19.30 Uhr im Kleinen Haus Premiere.
Der Kartenvorverkauf beginnt am Freitag, den 15. Mai 2020 um 10 Uhr. Die Theaterkasse wird ab Freitag, den 15. Mai 2020, auch vor Ort im Theater wieder öffnen.

Alle Infos und Programm auf https://www.staatstheater-wiesbaden.de/

Zu den Regelungen während bei den Vorstellungen erklärt das Staatstheater:

Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Infektion mit dem Corona-Virus finden alle Vorstellungen unter strengen Schutz-und Hygienemaßnahmen statt. Einhergehend mit diesen Maßnahmen wird ein Ersatzprogramm mit stark reduzierter Anzahl an Sitzplätzen angeboten. Im Großen Haus werden 200 und im Kleinen Haus 60 Personen Platz nehmen können. Um den Theaterbesuch auch während der Corona-Pandemie sicher zu gestalten, werden folgende Maßnahmen beachtet:

  • Wir halten uns strikt an die Weisungen der Behörden.
  • Alle medizinischen Empfehlungen, die die Behörden bezüglich des Umgangs und der Zusammenarbeit mit anderen Personen geben, werden umgesetzt und täglich kontrolliert bzw. entsprechend aktualisiert.
  • Alle neuralgischen Punkte bzw. Bereiche in unseren Räumlichkeiten werden täglich gründlich gereinigt und desinfiziert.
  • Über diese Weisungen und Empfehlungen informieren wir unsere Mitarbeiter*innen über die verfügbaren Kommunikationskanäle.
  • Jede*r Besucher*in muss beim Kartenkauf Name, Anschrift und Telefonnummer hinterlassen. Kartenkäufer*innen von mehreren Karten sind verpflichtet die Kontaktdaten aller Kartennutzer*innen bereitzuhalten und auf Nachfrage mitzuteilen. Kartenkäufer*innen müssen einen aktuellen Personalausweis mit sich tragen.
  • Die Plätze werden nach Reihen verkauft. Der jeweilige Platz wird am Abend vor Ort zugewiesen. Zwischen dem jeweiligen Sitznachbarn, die nicht dem gleichen Hausstand angehören, wird ein Abstand von drei Sitzplätzen einzuhalten sein. Zwischen zwei Sitzreihen wird eine Sitzreihe gesperrt sein.
  • Innerhalb des Theatergebäudes ist das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung vorgeschrieben.
  • Die Hygieneregeln, wie etwa die Einhaltung der Nies- und Husten-Etikette oder des Mindestabstandes von 1,5 m zu anderen Besucher*innen wie auch zum Theaterpersonal sind zu befolgen. Auf diese Regelung wird gesondert im Theatergebäude durch Aushänge und Durchsagen hingewiesen.
  • Der Mindestabstand wird durch ein neues Einlass- sowie Wegeleitsystem gewährleistet.
  • Der Einlassbeginn ist um 19 Uhr. Die Abendkasse öffnet um 18.30 Uhr in den Kassenhallen.
  • Desinfektionsspender stehen im Eingangsbereich und auf den Toiletten bereit.
  • Die Garderoben bleiben geschlossen. Das Hessische Staatstheater Wiesbaden wird an ausgewiesenen Stellen die Möglichkeit zur Ablage der Garderobe bereitstellen. Das Hessische Staatstheater Wiesbaden übernimmt für die Garderobe keine Haftung.
  • Die sanitären Einrichtungen dürfen nur von einer Person genutzt werden.
  • Der Gastronomiebetrieb wird nicht wie gewohnt im Foyer, sondern in den Kolonnaden geöffnet sein. Vorbestellungen sind nicht möglich. Das Foyer bleibt vorerst geschlossen.
Luft- und Sonnenbad unter den Eichen (Lufti)
Pünktlich zu Christi Himmelfahrt – am 21. Mai – öffnet das Luft- und Sonnenbad Unter den Eichen, liebevoll Lufti genannt, mit rund einem Monat Verspätung die Pforten. Aufgrund der Corona-Pandemie wurden neben den gängigen Abstands- und Hygieneregeln weitere Maßnahmen notwendig. So bleiben das Kinderplanschbecken und das Wassertretbecken bis auf weiteres geschlossen. Auch die Dusch- und Waschräume der Einrichtung können nicht genutzt werden.
Um den Mindestabstand von 1,5 Metern gewährleisten zu können, dürfen sich derzeit zeitgleich nicht mehr als 150 Gäste im Lufti aufhalten. Die Umkleidebereiche, die Toilettenanlagen und der Kiosk sind wie gewohnt geöffnet. Gemäß der Vorgaben der Hessischen Landesregierung dürfen Sportarten mit einem Mindestabstand von 1,5 Metern ausgeübt werden. Das betrifft insbesondere die Badmintonfelder und Tischtennisplatten. Kontaktsportarten bleiben demnach untersagt.
Taunus Wunderland 

Endlich startet die Saison des Freizeitparks! Vom 25.05.2020 bis zum 01.11.2020 sind Besucher*innen herzlich eingeladen. Zum diesjährigen Saisonstart am 25. Mai können sich alle kleinen und großen Gäste auf „Kuddel-Muuuhddel“, die brandneue Familien-Achterbahn freuen. Außerdem wartet im Park eine spannende, neue Parkrallye auf die kleinen Gäste, – es gibt viel zu entdecken. Neben diesen neuen Investitionen, wurden auch unsere bestehenden Attraktionen und die gesamte Parkanlage in der Winterzeit und während der Corona-Schließung für die Saison 2020 vorbereitet und erstrahlen im neuem Glanz. Bei der Wiedereröffnung des Familienparks wurde sich mit den Gastronomie- Bereichen in enger Absprache mit den Behörden intensiv vorbereitet. Der Schutz und die Gesundheit der Gäste und Mitarbeiter haben zu jeder Zeit die höchste Priorität. Deshalb gelten folgende Maßnahmen: Zum einen wird die Besucherzahl mit Hilfe von Online-Ticketing begrenzt. Außerdem soll der Sicherheitsabstand immer eingehalten werden (um dies zu erleichtern, gibt es Abstandsmarkierungen). In den Kassenbereichen, den Fahrgeschäften, der Gastronomie und den Sanitäranlagen gilt Mundschutzpflicht. Damit sich der Weg der Besucher*innen nicht unnötig kreuzt, wurde ein Leitsystem entwickelt, das durch den Park führt. Einige Bereiche im Park sind nur eingeschränkt und unter Einhaltung besonderer Auflagen nutzbar oder komplett geschlossen. Zusätzlich wurden erweiterte Hygienestandards- und Prozesse eingeführt, über die sich die Gäste vor und während des Besuchs jederzeit informieren können. An den Hauptkassen werden zudem Desinfektionsmittel und Atemschutzmasken verkauft.

Stadtführungen
Ein weiterer Schritt bei den Lockerungen und ein positives Signal für den Tourismus in der hessischen Landeshauptstadt: Endlich kann Wiesbaden ab dem 23. Mai wieder in kompetenter Begleitung entdeckt und erlebt werden. Die Wiesbaden Congress & Marketing GmbH bietet ab sofort ihren Samstags-Rundgang „Facettenreiches Wiesbaden“ wieder an, ebenso erste Erlebnisführungen. Damit die Führungen unter geltenden Hygienevorschriften stattfinden können, ist Folgendes zu beachten: Die Teilnahme ist nur mit vorheriger Anmeldung unter Angabe von Kontaktdaten möglich; die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt; die Führungen werden mit einer sogenannten Personenführungsanlage durchgeführt, bei der jedem Teilnehmer ein Empfangsgerät ausgehändigt wird; der Gästeführer spricht in ein Sendermikrofon und wahrt damit die notwendigen Abstände zur Gruppe; die Teilnehmer können ihren eigenen Kabelkopfhörer mitbringen und nutzen; die notwendigen Empfänger (und gegebenenfalls Leihkopfhörer) werden vor jeder Führung durch die Mitarbeitenden der Wiesbaden Tourist Information desinfiziert.
Folgende Führungen stehen als nächstes an:
Jeden Samstag jeweils um 10.30 Uhr und 14.30 Uhr: „Facettenreiches Wiesbaden – Stadtrundgang zum Kennenlernen“, Treffpunkt ist die Wiesbaden Tourist Information; Samstag, 6. Juni, um 18.30 Uhr: „Weinprobe auf dem Neroberg“, Treffpunkt Russische Kirche; Sonntag, 7. Juni, um 15 Uhr: „Villenrundgang – Von der Bleichwiese zur Weltbühne“, Treffpunkt ist das Kriegerdenkmal im Nerotal. Die Tickets werden über wiesbaden.de/tickets oder vor Ort in der Wiesbaden Tourist Information Wiesbaden, Marktplatz 1, Telefon (0611) 1729930 angeboten. Hier erfolgt auch die Erfassung der Teilnehmerdaten. Informationen zu den Führungen und den geltenden Hygienevorschriften gibt es unter www.wiesbaden.de/fuehrungen.

Infos und Hinweise zu weiteren Öffnungen gerne als Kommentar und/oder per Mail an hallo@sensor-wiesbaden.de

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.