| | 1 Kommentar

„Tobis Städtetrip“ erkundet Wiesbaden – hr-fernsehen zeigt kreative Highlights und Gastro-Hotspots

Eine Fahrt mit der Nerobergbahn, ein Trip mit einem selbstgebauten Katamaran auf dem Rhein und ein Treffen mit einem Star der Graffiti-Szene – das sind nur drei Dinge, die Tobi Kämmerer gemeinsam mit den Zuschauer:innen in Wiesbaden erlebt. Abseits der prunkvollen Sehenswürdigkeiten der Stadt besucht Tobi Kämmerer neue und kreative Highlights und Gastro-Hotspots der Stadt. Das hr-fernsehen zeigt die Sendung „Tobi Städtetrip: Wiesbaden hautnah!“ am 14. Juni um 20.15 Uhr. In der ARD Mediathek soll sie bereits ab heute abrufbar sein.

So darf der hr3-Morningshow-Moderator Tobi Kämmerer einen Blick hinter die Kulissen der Nerobergbahn werfen, bevor es die knapp 440 Meter lange Strecke auf den Neroberg geht. Dort lernt er Linda Zimmermann und Boris Royko kennen, zwei echte Kinder der Stadt. An ihrem gerade wieder in die Saison gestarteten Weinstand „Chateau Nero“ genießt Tobi neben leckerem Wein aus den Reben neben den Sitzplätzen den besten Blick über die Stadt. Unten in der Stadt stattet Tobi „Bovin´s“ in der Goebenstraße mitten im äußeren Westend einen Besuch ab und lässt sich von Ilja Bovin in das besondere Konzept seines Restaurants einweihen.

Im Schiersteiner Hafen kann sich der Moderator als Kapitän ausprobieren. Torsten Haibach und seine Frau Janina haben einen eigenen Katamaran für bis zu 12 Personen gebaut. Mit einem Grill an Bord schippert Tobi über den Rhein, genießt den Platz auf dem Sonnendeck und macht es sich anschließend auf einem Strand gemütlich.

Schlachthof und Meeting of Styles

Ein Trip nach Wiesbaden ohne Kultur – undenkbar. Am Schlachthof finden jährlich über 450 Veranstaltungen statt. Hendrik Seipel-Rotter arbeitet schon seit über 20 Jahren im denkmalgeschützten Turm. Das soziokulturelle Zentrum ist bereits mehrfach für seine Arbeit ausgezeichnet worden. Auch dank Menschen wie Manuel Gerullis, dem Gründer des international renommierten Grafitti-Festivals Meeting of Styles, das – mit sensor als Medienpartner – vom 16. bis 19. Juni wieder rund um den Brückenkopf Kastel stattfindet. Mit ihm findet Tobi heraus, wie viel künstlerisches Talent mit der Spraydose in ihm schlummert.

Die Ideen, welche Orte Tobi Kämmerer bei seinem Städtetrip unbedingt besuchen soll, kamen von den Einwohner;innen und Wiesbaden-Fans selbst. Sie haben dem Moderator bei Facebook vor dem Dreh ihre Tipps gegeben. Gefilmt wurde mit einer besonders kompakten Kameratechnik, das Gerät ist kaum größer als ein Handy. Dadurch können Szenen gedreht werden, die mit größeren Kameras so nicht möglich sind, und Tobis Interviewgäste vergessen schnell, dass sie im Fernsehen sind.

Entstanden ist eine 45-minütige, besondere Entdeckungsreise mit den besten und Tipps für den eigenen Städtetrip nach Wiesbaden – oder für das Wieder- und Neuentdecken durch Wiesbadener:innen selbst. Tobis Fazit: „Die Landeshauptstadt Wiesbaden hat unglaublich viel Abwechslung zu bieten. Hier gibt es viel Geschichte aber auch viele Menschen mit tollen, neuen Ideen und ganz viel Heimatliebe. Diese Stadt ist definitiv einen Städtetrip wert!“

(sun/Foto: Lukas Lowack/ hr)

Ein Kommentar “„Tobis Städtetrip“ erkundet Wiesbaden – hr-fernsehen zeigt kreative Highlights und Gastro-Hotspots

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.