| | Kommentieren

„WIR in Wiesbaden“ öffnet „Weites Herz“ per Stream – Auftakt mit Jilet Ayse am 5.11.

„WIR in Wiesbaden – Weites Herz“ wirbt für ein friedliches, demokratisches Miteinander. Üblicherweise schafft die Veranstaltungsreihe viel Nähe zwischen den Menschen. Diese Nähe soll nun online hergestellt werden. Die Eröffnung findet daher am 5. November um 19 Uhr ausschließlich im Livestream statt.

20 von 50 Veranstaltungen können nach den aktuellen Planungen stattfinden. Viele Organisationen haben sich zweigleisig vorbereitet. Die Highlights werden auf dem YouTube-Kanal von „Spiegelbild- Politische Bildung aus Wiesbaden“ gezeigt. „WIR in Wiesbaden“ möchte gestalten, sagen die Initiatoren: „Es geht darum, voranzugehen und aktuelle Fragen nicht nur aufzuwerfen, sondern wirklich zu diskutieren. Mit Haltung. Mit Grenzen.“

Als Stargast des Eröffnungsabends tritt am 5. November Idil Baydar in ihrer Rolle als Jilet Ayse auf. Baydar ist ein Star der deutschen Kabarett-Szene und passt hervorragend zum diesjährigen Thema. Die Dichterin Dominique Macri kommentiert die Veranstaltung live mit ihrem Poetic Recording. Musikalisch begleitet wird der Abend von Silvia Willecke und Claus Weyrauther.

Frei und „live“ zugänglich ist im Rahmen von „Wir sind Wiesbaden“ eine interaktive Freiluftausstellung im Kreuzungsbereich Bismarckring/Goebenstraße/Bertramstraße, die bis 7. Dezember läuft. Kurz und knapp stehen vier Fragen von Titus Grab im Raum.  Ebenso finden Passanten Tafeln zum Hinterlassen eigener Antworten, lesbar für alle. Täglich wird alles dokumentiert – und dann werden die Tafeln frei gemacht für neue Aussagen.

Weitere Livestream-Highlights:

„180 Grad – Geschichten gegen den Hass“ heißt ein Vortrag mit ZEIT-Reporter Bastian Berbner mit anschließender Diskussion am 6. November. „Solidarität in Zeiten von Corona und darüber hinaus“ ist der Titel eines neuen Buchs, das Uwe Kemmesies und Gerhard Trabert herausgegeben haben, ein Plädoyer für nachhaltige Armutsbekämpfung. Die Lesung zur Neuveröffentlichung findet am 10. November statt. „Besitzt du noch – oder sharest du schon? Teilen schafft Luxus!“ – dazu gibt es Online-Vorträge & -Workshops am 14. November. „Terror gegen Juden“ –  Wie antisemitische Gewalt erstarkt, erklärt Dr. Ronen Steinke bei seiner Buchvorstellung am 18. November.

Alle Veranstaltungen, Termine und Infos: www.wir-in-wiesbaden.net

(sun/Foto: Cengiz Karahan)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.