| | Kommentare deaktiviert für Bewegend neu: FFF – FreieFormateFestival #1 holt uns raus aus der digitalen Einzelhaft

Bewegend neu: FFF – FreieFormateFestival #1 holt uns raus aus der digitalen Einzelhaft

“Jeder Standpunkt ist nur einer von unzähligen Möglichkeiten, sich im Raum zu orientieren.” Unter diesem Motto findet vom 23. bis 24. August zum ersten Mal das FFF- FreieFormateFestival in Wiesbaden statt, das Künstler*innen aus der freien Tanz- und Performanceszene ins Leben gerufen haben.

Das Festival beschäftigt sich mit Bewegung im urbanen Raum, mit der Möglichkeit von Begegnung und dem auffinden “konkreter Gemeinsamkeiten” rund um den belebten Blücherplatz im Herzen des Wiesbadener Westends.

Reklame

Gemeinsam mit Zuschauern, Mitmachenden und Interessierten wird nach einer gemeinsamen Bewegung gesucht, einer Idee, jenseits von digitaler Einzelhaft: herzlich, liebevoll, widerständig, provozierend oder humorvoll. Mit offenen Augen, offenen Herzen und tastenden Händen. Das FFF ist die erste Aktion der SHUG (Schule für Herzliche Universalgestaltung), die mit Aktionen, Workshops und Formaten wilde Kreativität entfachen will.

Los geht es am Freitag und Samstag jeweils um 12 Uhr mit Seifenblasen, bevor rund um den Blücherplatz etliche Aktionen und Performances für jeden Geschmack und jedes Alter starten.

Weitere Infos unter http://www.fragmente-wiesbaden.de/kunst/fff-freieformatefestival-1/ und hier.

 FFF – PROGRAMM und viel mehr was jetzt noch nicht planbar ist….

FREITAG 23.8.2019

FESTIVALZENTRUM : FRAGMENTE LADEN, Blücherstraße
12 Uhr Start mit Seifenblasen
12-22 Uhr Ort der Zusammenkunft
15/16/17 Uhr EpiFaNie. gLOSSoLALLie. Mirko Danihel (max 7. Personen)
12-19 Uhr: Lyrisches Medium (MC-m/Mareike Buchmann)
20 Uhr MIX 1: Performance Überraschung aus Tanz Sound Text Togetherness
21.30 Uhr: Versingung (August Priebe)
OPEN END ::::

AKTIONEN RUND UM DEN BLÜCHER PLATZ
12-19 Uhr: DIE DRIFT (DR. Robi)
12-15 Uhr Il Faut Cultiver Notre Jardin – Unter dem Pflaster liegt eine Wiese (Jonathan Roth)
16-18 Uhr: rohes Gemüse – sanfte Gemüter (Gemüse-Mann)
18 Uhr: Trommelfälle und ähnliche Einfelle (Wolfgang Schliemann)

**********************

SAMSTAG 24.8.2019

FESTIVALZENTRUM : FRAGMENTE LADEN, Blücherstraße

12 Uhr: Start mit Seifenblasen
12-22 Uhr: Ort der Zusammenkunft
12-19 Uhr: Lyrisches Medium (MC-m/Mareike Buchmann)
14 Uhr: Konkrete Gemeinsamkeit 1
18 Uhr: Konkrete Gemeinsamkeit 2
20 Uhr: MIX 2: Performance Überraschung aus Tanz Sound Text Togetherness
21.30 Uhr: Versingung (August Priebe)
OPEN END ::::

AKTIONEN RUND UM DEN BLÜCHERPLATZ
12-15 Uhr: Vorlese-Tante und Das kann weg. (Beate Krist)
12-15 Uhr: Il Faut Cultiver Notre Jardin – Unter dem Pflaster liegt eine Wiese (Jonathan Roth)
12-19 Uhr: Faltern. Inne halten mit Papier. (Manuela Pirozzi)
12-19 Uhr: Trommelfälle und ähnliche Einfelle (Wolfgang Schliemann)
12-19 Uhr: Alien (Judith Pekol)
12.00-14.00: Rohes Gemüse – sanfte Gemüter (Gemüse-Mann)
12 – 19 Uhr: DIE DRIFT (DR. Robi)
14-17 Uhr: Moyo Muntu – Guten Tag, Mensch (Bilonda Bukasa)
15-15.45 Uhr: Mein Ort „Oh Wunder“. Schulhof als Erfahrungsort der Sinne.
Von und mit Schüler_innen der Blücherschule. (Treffpunkt 14.50 Fragmente)
17.00-17.45 Uhr: PunkT.heater.e.V. : Volker Brauns „Iphigenie in Freiheit“ (1992) und Aischylos’ „Die Perser“. (Treffpunkt 16.50 Fragmente)

(sun/Foto Fragmente)