| | Kommentieren

sensor-Wochenendfahrplan: Schluss mit der Corona-Stubenhockerei – Raus an die frische Wiesbaden-Luft!

Von Alia Bouhaha. Fotos Klinque.com (Foto links), Veranstalter.

Schönes Wetter und vielfältige Veranstaltungen – was will man mehr. Heute gibt es sogar mit „House im Hof“ wieder eine erste Tanzveranstaltung im Kontext! Und die ersten Wiesbadener Freibäder haben wieder geöffnet, das passende Wetter gibt es in Kürze (voraussichtlich dauerhaft) Digitale Veranstaltungen sind auch wieder dabei, etwa die interaktive Verbrecherjagd „Rettet die Weinkönigin“. Und der großartige Kiezgarten am Sedanplatz (links) eröffnet nun nochmal „richtig“. Am Sonntag gibt es besonders viele Veranstaltungen im Freien, neben Yoga im Schlosspark findet eine EntdeckungsTour durch Wiesbaden statt – oder man radelt einfach in netter Gesellschaft bis nach Bad Schwalbach. Frei nach dem Motto „Schluss mit der Corona-Stubenhockerei“!

///FREITAG///

House im Hof Im Kontext. Es wird endlich wieder ein bisschen getanzt! Im Hof vom Kontext findet eine House-Party mit den DJs Bastian Heil, Faulpelz, Noise Art und Resch an den Decks. Zutritt nur mit Ticket.  Bis 22 Uhr, Livestreams sind auch geplant, siehe hier.

MidsummerRun. Der Stadtlauf findet nun vom 19. Juni bis zum 28. Juni über die Dauer von 10 Tagen in Form eines Trainingslaufs mit professioneller Zeitmessung und individueller Läufernummer statt. Aus Sicherheitsgründen läuft jeder für sich allein, mit Abstand und kontaktlos. Allen Läufern wird somit die Möglichkeit geboten, im Kurpark auf ausgewiesenen, permanent beschilderten Strecken zu trainieren und an 10 Tagen täglich von 14 bis 20 Uhr ihre Zeit und die gelaufenen Kilometer per Chip messen zu lassen. Das Geschehen wird über Webcam während der Lauftage gestreamt. Anmeldungen und weitere Informationen unter: www.midsummerrun.de

DIGITAL: Wir im Norden (Live). Die SPD Wiesbaden Nord lädt ein bei ihrem Live-Podcast zuzuhören (und zuzuschauen). Isabel Maino-Amer trifft Heidemarie Wieczorek-Zeul (Bundesministerin a.D.), Simon Rottloff (Stellv.Fraktionsvorsitzender SPD Wiesbaden) und Lukas Schnabel (Mitglied im Ortsbeirat Wiesbaden Nordost). Zum Livestream geht es hier. Um 17 Uhr.

Live-Musik in der Weinbar38. Der Singer Songwriter Helt Oncale bringt Süd-Staaten-Blues in die Weinbar 38. Reservierungen werden telefonisch unter der 0163-2667177  angenommen. Um 18 Uhr.

Kleingruppenfahrt by criticalmasswiesbaden. Die Critical Mass ist bekanntermaßen keine offiziell geplante Veranstaltung. Daher ist sie nicht nicht angemeldet und kann folgerichtig nicht abgesagt werden.
Aufgrund der nach wie vor anhaltenden Corona-Situation wird nicht aktiv dazu aufgerufen, sich zu versammeln. Wer aber Lust hat, sich auf den Sattel zu schwingen, kann gerne die App Critical Maps anschmeißen und schauen, wer sonst noch so fährt. Treffpunkt ist ab 18.30 Uhr in Critical Maps.

Lea Hieronymus: Lustig kann jede*r – Vorpremiere in der alten Schmelze 16 (Pop-Up Location). Lea Hieronymus, die Tochter vom „Rocker vom Hocker“, feiert Premiere mit ihrem ersten Soloprogramm“Lustig? Kann Jede*r!“. Hier erzählt sie, wie es ist, in einem „doch sehr speziellen“ Elternhaus aufzuwachsen. Stets bemüht, sich trotz der widrigen Umstände passabel zu entwickeln, hat sie sich ein eigenes, aber ergebnisoffenes Leben aufgebaut. Sie erzählt von ihrer Kindheit, dem ersten Freund und wie sie es geschafft hat, sich eine eigene Wohnung zu suchen und sogar alleine darin zu wohnen! Im Programm stellt sich Lea Hieronymus den wirklich bedeutenden Herausforderungen des Alltags einer Anfang Zwanzigjährigen, mit der es das Leben bisher nicht gut gemeint hat. Doch sie hat eine Lösung für alle ihre Probleme gefunden: Die Bühne! So erzählt, singt und tanzt sie in ihrem ersten eigenen Soloprogramm ihre Geschichte, denn: „Lustig? Kann Jede*r!“ Um 19 Uhr.

Music to drink to im Wohnzimmer. Um die Sehnsucht nach den Partynächten zumindest etwas zu stillen, stellt sich im Wohnzimmer der Rheingauer Junge Alexander Hörr aka. K!D  an die Decks: „Kommt vorbei und genießt coole Beats zu kühlen Drinks.“ Um 22 Uhr.

///SAMSTAG///

Kiezgarten-Opening mit Kleanshot. Der neue KIEZGARTEN auf dem Sedanplatz, gemeinsam organisiert und betrieben vom Heaven, Lokal, Riesling im Hindukusch und Schoppenhof. ach dem Motto: „Gemeinsam sind wir stark!“, ist letztes Wochenende soft gestartet und nun geht´s richtig los. „Das möchten wir mit euch feiern! Richtig! Mit Live Music!“ Marcus und Janet von der Band KLEANSHOT treten auf und vereinen Folk Rock mit Elementen aus Funk, Pop und Reggae. Live sind die Beiden bekannt für ihre Mischung aus bekannten Coversongs aus 50 Jahren Rock- und Popgeschichte und Eigenkompositionen. Der Eintritt ist frei, der Hut geht rum. Der Platz limitiert. „First come, first serve. Reservierungen sind leider nicht möglich. Seid geduldig. Achtet aufeinander. Haltet immer genügend Abstand und bitte bleibt auf euren zugewiesenen Sitzplätzen.“ Ab 18 Uhr.

SommerSONNENWende im Schlosspark Freudenberg. Die wahre Corona (Krone) trägt die Sonne. Sie ist die Königin des Himmels und der Erde. Im Schloßpark Freudenberg spiegeln der Wald, die Wiese und der Garten ihre Hoch-Zeit. Und was genau haben die Nepalschaukel und der Pendelstein mit der Sommersonnenwende zu tun? Eine Sonnen-Führung von 20 Uhr bis und mit Sonnenuntergang und mit Bernhard Stichlmair – der kann erklären! Treffpunkt Waldkiosk. Im Anschluss Feuer, Speis und Trank Musik und Glühwürmchen am wundervollen Waldkiosk bis 24 Uhr.

Ein Mann für heiße Stunden im Galli Theater. Die aufgeregte Mäggi Huhn, Geschäftsführerin der Agentur “Ein Mann für heiße Stunden”, steht in den Startlöchern, um ihren möglichen Kunden sehnsüchtige Wünsche zu erfüllen. Spannend zu erleben, was Mäggi und ihr einziger Mitarbeiter, Jens Geck, alles anstellen, um lohnende Aufträge an Land zu ziehen. Doch dann kommt plötzlich die Wende und der Schuss geht nach vorne los! Ein lustiges Theaterstück für alle, die sich nach freudigen Momenten sehnen. Um 20 Uhr.

DIGITAL: Für Garderobe keine Haftung „Rettet die Weinkönigin“. sensor präsentiert. Es ist eine Weltpremiere. Zuschauer*innen erleben eine interaktive Verbrecherjagd mit live Schauspielern im Internet. Die schöne Weinkönigin wurde entführt und es bleiben nur zwei Stunden, um sie zu befreien! Von zu Hause aus kann man sich mit Freunden und Gleichgesinnten auf die Suche nach Hinweisen machen,die Verdächtigen verhören und so versuchen, die Weinkönigin zu befreien, bevor das Ultimatum abläuft. Um 20.15 Uhr. sensor präsentiert. Alle Infos und Tickets hier und hier.

///SONNTAG///

Gong-Yoga im Schlosspark. In der 11. Yoga-im-Freien-Saison gibt es ein besonderes Highlight mit Klangkünstler Steven Williams und Yogalehrerin Christa Zehnder. Der Musiker webt mit Gongs und dem faszinierenden Instrument Hang einen zauberhaften Klangteppich auf dem die wohltuenden kreativen Yogabewegungen der Teilnehmenden sich wunderbar entfalten können. Das Üben in der Natur erfolgt im erforderlichen Sicherheitsabstand und ist für Anfänger*innen und Fortgeschrittene gleichermassen geeignet. Mitmachen kann man gegen Spende für Musik und das Yoga. Bitte Zwiebelkleidung, Stift und Matte mitbringen. Treffpunkt ist die Wiese in der Mitte der Längsachse des Parks. Beschreibung wird per Mail zugesandt. Anmeldung: christa@yoga-wiesbaden.de oder 0611 4478772. Um 10.30 Uhr.

Stadtradeln-Tour nach Bad Schwalbach. Wunderschöne Radtour, entlang der geplanten CityBahn-Strecke, manchmal ganz nah dran, manchmal ein bisschen weiter weg, je nach Verfügbarkeit eines guten Fahrradwegs. Die Tour verläuft mehrheitlich auf Waldwegen, teilweise Schotter. Geeignet für Trekkingrad mit breiten Reifen oder Mountainbike. Es wird gemütlich gefahren, der oder die Langsamste bestimmt das Tempo (im Zweifel ist das die Tourenleitung). In  Bad Schwalbach ist eine Einkehr geplant. Für die Anmeldung und nähere Infos bitte unter   u.bai@procitybahn.de melden. Treffpunkt ist um 10.30 Uhr am Elsässer Platz.

EntdeckungsTour entlang des Kaiser-Friedrich-Rings. Pläne für eine Ringstraße um die Wiesbadener Innenstadt entwickelte der erste Wiesbadener Stadtbaumeister Alexander Fach bereits in den frühen 1870er Jahren. Stand die 1894 geweiht Ringkirche zunächst noch ganz allein „auf der grünen Wiese“, war innerhalb von zehn Jahren der Kaiser-Friedrich-Ring komplett bebaut, ebenso die angrenzenden Bereiche. Wiesbaden erlebte einen „Bauboom“, verdoppelte seine Einwohnerzahl innerhalb von 20 Jahren und überschritt Ende 1905 die Marke von 100.000 Einwohnern – wurde „Großstadt“. Die stadt- und kunstgeschichtliche EntdeckungsTour beginnt und endet an Ikonen des protestantischen Kirchenbaus und erkundet beim Gang unter Platanen eine großbürgerliche, leider viel zu stark befahrene Prachtstraße von herausragender künstlerischer und städtebaulicher Bedeutung. Eine Anmeldung für die Tour ist erforderlich, am besten per Telefon oder Mail (0611 507427, info@kultour-und-mehr.de). Treffpunkt ist um 11 Uhr an der Ringkirche (Seite Rheinstraße). 

Musik im Garten im neuen Schützenhaus. Bei Sonnenschein wird ab jetzt jeden Sonntag von im Garten des neuen Schützenhauses Livemusik geben! Es kostet keinen Eintritt, allerdings wird der Hut kreisen. Diesen Sonntag ist „pura vida“ zu Gast. Das Duo besteht aus Naomi Kraft & Alexander v. Wangenheim. Im richtigen Leben lernten sich die beiden als Mitglieder der „Wiesbaden Allstar Band“ kennen und fanden heraus, daß sie auch zu zweit klingen – die Sängerin Naomi Kraft und Alexander v. Wangenheim. Ihre facettenreiche Stimme und sein dynamischer Groove auf dem piano – all time favorite songs aus Pop, Jazz, Blues, gewürzt mit Chansons von Hildegard Knef oder einem Gassenhauer von Trude Herr, fein abgeschmeckt mit einer ordentlichen Prise Boogie Woogie. Um 16 Uhr.

Liederabend im Staatstheater. In der Spielzeit 2019.2020 gab Konstantin Krimmel am Hessischen Staatstheater Wiesbaden sein Debüt mit der Partie des Jesus in Bachs »Matthäus-Passion«. In der kommenden Saison wird als Figaro in Mozarts »Die Hochzeit des Figaro« auf die Wiesbadener Bühne zurückkehren. Zuvor gestaltet er dort unter dem Titel »Große Geschichten – von tragischen Helden, Göttern und Poeten« seinen ersten Liederabend im Großen Haus, mit Werken von Franz Schubert, Carl Loewe, Robert Schumann, Maurice Ravel und Hugo Wolf. Begleitet wird er von Daniel Heide, einem der gefragtesten Liedbegleiter und Kammermusiker seiner Generation. Um 19.30 Uhr.

Und außerdem: lohnt sich das Nach-Schauen von „Der visionäre Frühschoppen“, der am Donnerstag als Livestream aus dem Walhalla im EXIL mit tollen Gästen und starken Impulsen zu aktuellen gesellschaftlichen Fragen, Problemen und Lösungsansätzen stattfand – und nun in voller Länge hier zu sehen ist.

SONST NOCH WAS? TIPPS FÜR DAS WOCHENENDE IN WIESBADEN UND UMGEBUNG EINFACH ALS KOMMENTAR POSTEN.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.