| | 1 Kommentar

Wiesbadener Kunsthandwerkerinnen zeigen Ateliers und Werkstätten: „ETAK“-Hessen-Premiere vom 9. bis 11.4.

Die Europäischen Tage des Kunsthandwerks (ETAK), das ist ein langes Wochenende der offenen Werkstätten und Ateliers zum Zuschauen und Mitmachen. In diesem Jahr finden die ETAK vom 9. bis 11. April statt, erstmals auch in Hessen und Wiesbaden. Sie zeigen traditionelles, innovatives und kreatives Handwerk und praktische Kreativwirtschaft. Die Kultur und Faszination des Handwerks werden an diesen Tagen unmittelbar erlebbar.

Besucher:innen haben die Gelegenheit, kostenfreie Entdeckungstouren durch die Werkstätten zu unternehmen und einen bereichernden Einblick in die vielfältige Kunst-, Handwerks- und Designszene Hessens zu werfen- so, wie die Situation um COVID 19 dies zulässt.
Aus Wiesbaden nehmen die Künstler:innen Carola Bartsch, Antje Dienstbir, Christine Duncombe-Thüring, Gabriela Hein, Vitalis Kubach, Birgit Reimann, Inge Reiner, Elke Wolf und Claudia Zimmer teil. Eine Übersicht aller teilnehmenden Kunsthandwerker:innen in Hessen finden sich unter https://hessen.kunsthandwerkstage.de.
Die Initiative zu den Europäischen Tagen des Kunsthandwerks (ETAK) ging im Jahr 2002 vom Französischen Ministerium für Handwerk aus. Mittlerweile findet die Veranstaltung zeitgleich alljährlich in 21 europäischen Ländern statt. Traditionsgemäß sind diese drei Tage dem Kunsthandwerk gewidmet. Es finden zeitgleich in den beteiligten Ländern Events und Aktionen zum Kunsthandwerk statt. Seit 2014 finden die ETAK in Deutschland statt. Hessen ist in diesem Jahr zum ersten Mal dabei und startet mit bislang 52 teilnehmenden Ateliers und Werkstätten.
(sun/Foto: Martina Hesse)

Ein Kommentar “Wiesbadener Kunsthandwerkerinnen zeigen Ateliers und Werkstätten: „ETAK“-Hessen-Premiere vom 9. bis 11.4.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.